Goodyear zeigt auf der Tire Cologne Mobilität der Zukunft

,

Goodyear nutzt die neue Plattform „The Tire Cologne“ vom 29. Mai bis 1. Juni in Köln, um sich mit Marktteilnehmern über die automobile Welt von heute sowie über Lösungen für die Mobilität von morgen auszutauschen. Auf rund 600 Quadratmetern zeigt der Reifenhersteller aktuelle Pkw-Pneus der Marken Goodyear, Dunlop und Fulda. Auch das Team von „Goodyear Proactive Solutions“ ist vor Ort (Halle 7.1, Stand A020/C021) und macht mithilfe von „Virtual Reality“ die digitalen Lösungen für ein intelligentes und wirtschaftliches Flottenmanagement erlebbar. Zudem wird der Moos-Reifen „Oxygene“ zu sehen sein. Er wurde bereits auf dem Autosalon in Genf vorgestellt, nun wird ein Exponat des futuristischen Photosynthese-Pneus zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sein. Auch wird der Reifen-Prototyp speziell für Elektrofahrzeuge, der „EfficientGrip Performance“ mit „Electric Drive Technology“ zu sehen sein. Er soll bereits 2019 auf europäischen Straßen rollen, heißt es beim Reifenhersteller.

Den Rahmen für Goodyears Messeauftritt gebe der 120. Geburtstag des Unternehmens. Seit 1898 mache der Hersteller mit seinen Premium-Produkten und Services innovative Formen von Mobilität möglich. Hierzu zähle ein neuer Landgeschwindigkeitsrekord: 1965 wurde auf Goodyear Reifen die magische Grenze von 600 Meilen (rund 966 Kilometer) pro Stunde gebrochen. Die Pneus des Herstellers seien zudem 1971 die ersten Reifen auf dem Mond, und 1997 konnte Goodyear als erster Reifenkonzern auf stolze 350 Grand-Prix-Rennen in der Formel 1 verweisen, die auf Pneus aus dem eigenen Haus gewonnen wurden. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.