Der Pirelli HangarBicocca präsentiert Eva Kot’átková

Noch bis zum 22. Juli 2018 läuft im Pirelli HangarBicocca in Mailand die Ausstellung „The Dream Machine ist Aslepp“. Die tschechische Künstlerin Eva Kot’átková lässt die Besucher in eine labyrinthische, surreale Welt eintauchen. Die von Roberta Tenconi kuratierte Werkschau kombiniert frühere Arbeiten von Eva Kot’átková mit neuen Installationen, Skulpturen, überdimensionalen Objekten, Collagen und Performances. Die 1982 in Prag geborene Künstlerin hat in den vergangenen Jahren ein umfangreiches und international vielbeachtetes Werk hervorgebracht.

Mit ihren zugleich befremdlich wirkenden wie faszinierenden Werken thematisiere die Künstlerin die reglementierenden Aspekte und Zwänge des gesellschaftlichen Zusammenlebens sowie Formen des Scheiterns von Kommunikation und Integration, heißt es in entsprechender Mitteilung. In den oft bühnenhaften Szenerien ihrer Arbeiten seien absurd-düstere Einflüsse von Literaten wie Franz Kafka oder Samuel Beckett ebenso spürbar wie Anleihen an das Schwarze Theater in Prag.   cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.