Bundespolizei ermittelt in Sachen sichergestellter Pkw-Reifen

Am frühen Nachmittag des letzten Januar-Tages hat eine Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Flensburg einen bulgarischen Kastenwagen kontrolliert, der auf der Autobahn aus Dänemark kam. Dabei entdeckten sie im Laderaum zwölf neue, noch mit Etiketten versehene Autoreifen, wofür der Fahrer weder eine plausible Erklärung liefern noch einen Kaufnachweis vorlegen konnte. Da die Befragung des 39-jährigen Bulgaren insofern nicht weiterführte, haben die Beamten eine Überprüfung bei der dänischen Polizei durchgeführt, ohne so jedoch einen etwaigen Tatort ermitteln zu können. Daher wurden die Reifen zunächst sichergestellt, solange die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei andauern. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.