TRM: „Es ist unsere Vision, Automatisierung in die Runderneuerung zu bringen“

Für den US-amerikanischen Markt setzt TRM jetzt auf die weitestgehende Automatisierung der Prozesse in der Runderneuerung von Reifen. Wie es dazu in einer Mitteilung von TRM Srl – Tyre Retreading Machinery, einer Geschäftseinheit von Marangoni Meccanica, heißt, wolle man noch im Laufe dieses Jahres in den USA eine neue Anlagenserie namens Latitude auf den Markt bringen, in deren Mittelpunkt eine vollautomatisierte Raumaschine sowie darüber hinaus eine entsprechende Belegemaschine sowie ein Druckprüfsystem stehen, heißt es dazu vonseiten des italienischen Maschinenexperten. Die Anlagen seien aber ausschließlich für den US-amerikanischen Markt gemacht, betont Alessandro Villa, General Manager von TRM, gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG.

Dass zukünftig eine ähnliche Maschinenreihe angepasst auf die speziellen Bedürfnisse hiesiger Runderneuerer eingeführt werden könnte, sei dabei durchaus denkbar, so Villa weiter. Der große Vorteil der Latitude-Maschinenreihe sei deren hoher Automatisierungsgrad, wodurch sich Prozesszeiten verkürzen, Arbeitskräfte einsparen lassen und insgesamt die Gleichmäßigkeit des Rauens verbessern würden. Runderneuerer würden durch die neuen TRM-Maschinen und die Automatisierung des Runderneuerungsprozesses mithin wettbewerbsfähiger im Vergleich zu billig angebotenen Neureifen. Alessandro Villa zufolge sei es „unsere Vision, Automatisierung in den Runderneuerungsprozess einzuführen und damit eine absolute Alternative für den US-Markt anzubieten“.

Als TRM-Vertriebspartner für die neuen Latitude-Maschinen fungiert unterdessen die Shamrock Marketing Inc. aus Louisville, Kentucky. Deren Vice President Doug Conley ist ebenfalls der Ansicht, „die Zukunft der Runderneuerung liegt in der Automatisierung“. Die Branche sei insgesamt zurückgefallen im Vergleich zu vielen anderen Branchen, wenn es um die Automatisierung von Prozessen geht, so Conley. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten