Bridgestone übernimmt mit Côté Route weiteren Filialisten in Frankreich

Nach Speedy will Bridgestone in Frankreich weiter durch Akquisitionen wachsen. Wie der Hersteller dazu mitteilt, habe man mit den Gesellschaftern der französischen Groupe Ayme mit Sitz in Carpentras eine entsprechende Übereinkunft getroffen. Die geplante Übernahme müsse allerdings noch wettbewerbsrechtlich genehmigt und mit den Sozialpartnern abgestimmt werden. Bridgestone Europe zufolge ist die Groupe Ayme mit ihren 104 Verkaufspunkten, die unter der Marke Côté Route am Markt präsent sind, „der größte unabhängige Reifenspezialist in Frankreich“. Der Hersteller nannte unterdessen keine finanziellen Details der geplanten Übernahme und auch keinen Zeitpunkt, wann sie voraussichtlich vollzogen werden kann. Im vergangenen Mai hatte Bridgestone bereits die französische Werkstattkette Speedy übernommen, die knapp 500 Verkaufspunkte in Frankreich sowie weitere 90 außerhalb Frankreichs betriebt. Gemeinsam mit den Côté-Route-Betrieben sowie den First-Stop-Outlets kommt Bridgestone dann auf über 900 Verkaufspunkte in Frankreich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.