Pirelli baut mehr Reifen in Russland

Pirellis Pkw-Reifenwerk im russischen Woronesch – die JSC Voronezh Tire Plant – konnte im vergangenen Jahr ihren Output um immerhin 35 Prozent steigern. Wie dazu Voronzh-Generaldirektor Yury Gribanov sagte, habe man 2015 1,792 Millionen Reifen gefertigt, im Vorjahr waren dies noch 1,322 Millionen; ursprünglich prognostiziert waren allerdings 1,9 Millionen Reifen. Im laufenden Jahr will der Hersteller 2,2 Millionen Reifen fertigen. Dazu werde am Standort weiter investiert. Nach Investitionen von 15,9 Millionen Euro im vergangenen Jahr sollen dieses Jahr weitere zehn Millionen Euro in die Modernisierung der Anlage fließen. Das Reifenwerk in Woronesch wird von Pirelli und seinem russischen Partner Russian Technologies (Rostec) als Joint Venture betrieben, an dem Pirelli mit 65 Prozent die Mehrheitsanteile hält. Die Partner betreiben außerdem das Reifenwerk im russischen Kirow. Beide Werke gehörten bis 2011/2012 zum Sibur-Konzern. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.