87 Millionen Euro teure Weihnachtsüberraschung für Nokian

Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres soll für die Jahre 2007 bis 2010 insgesamt 87 Millionen Euro Steuern nachzahlen, und zwar schon im Januar 2016. Die zuständigen Steuerbehörden haben die Steuerschuld mit 55 Millionen Euro berechnet, die zusätzlichen 32 Millionen Euro setzen sich zusammen aus einem Strafzuschlag und Zinsen. Nokian wird zwar gegen das Verdikt klagen, bilanziert die Summe aber bereits im Geschäftsbericht für 2015.

Die Auseinandersetzungen der Steuerbehörden mit dem Reifenhersteller um die Bewertung von dessen Russlandaktivitäten sind nicht neu: Bereits 2014 hatte das Finanzamt Forderungen in Höhe von hundert Millionen Euro erhoben, Nokian hatte 43 Millionen gezahlt, im April dieses Jahres hieß es dann, es müssten doch keine Nachzahlungen geleistet werden. Die 43 Millionen Euro sind bislang jedenfalls nicht zurücküberwiesen worden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.