DTM-Rennen: Mattias Ekström siegt wieder in der Eifel

Mattias Ekström ist wieder auf der Erfolgsspur zurück. Der Audi-Pilot gewann am Sonntag auf dem Nürburgring das sechste DTM-Rennen des Jahres und verabschiedete sich damit nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte eindrucksvoll in die Sommerpause. Von der Pole-Position aus an den Start gegangen, kontrollierte der zweifache DTM-Champion souverän das Geschehen von der Spitze aus und feierte nach 15 sieglosen Monaten endlich wieder einen Erfolg bei der Deutschen Tourenwagen Masters. Bruno Spengler (Mercedes-Benz) eroberte eine Runde vor Schluss den zweiten Platz und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung auf sieben Punkte vor Martin Tomczyk (Audi) aus, der das Rennen als Fünfter beendete. Spengler habe dabei auch von den Hankook-Slicks profitiert, heißt es dazu in einer Mitteilung des Reifenherstellers. Die Reifen hätten auf dem glatten Asphalt des Eifelkurses sofort den nötigen Grip geliefert. So habe der 27-jährige Kanadier nach seinem zweiten Boxenstopp sofort die Lücke zum vor ihm fahrenden Mike Rockenfeller (Audi) schließen und so im entscheidenden letzten Rennabschnitt maximalen Druck ausüben können. Rockenfeller büßte nach einem Verbremser den sicher geglaubten zweiten Platz ein und kam als Dritter ins Ziel.

„Auf dem legendären Eifelkurs boten die Hankook-Slicks eine gewohnt starke Performance. Ob lange Stints oder kurze Abstände zwischen den Boxenstopps mit superschnellen Runden – Fahrer und Teams konnten sich bei jeder Rennstrategie auf die Hankook-Pneus verlassen und wurden immer optimal vom Ventus F200 unterstützt“, heißt es weiter in der Mitteilung. Mattias Ekström: „Es hat viel Spaß gemacht, ich konnte mir das Rennen perfekt einteilen. In allen drei Stints haben die Reifen super funktioniert. So konnte ich den Speed immer so dosieren, wie ich ihn gebraucht habe. Mit zwei superschnellen Boxenstopps konnte ich das Rennen gut kontrollieren.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.