Tag: Marco | Gellings

„PremiumContact 6“ löst „PremiumContact 5“ und „SportContact 5“ ab

„PremiumContact 6“ löst „PremiumContact 5“ und „SportContact 5“ ab

Mittwoch, 7. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Continental setzt die Erneuerung und Neustrukturierung seiner Sommerreifenpalette fort. Nach dem im vergangenen Jahr vorgestellten „SportContact 6“ als Nachfolger des „SportContact 5 P“ folgt nun der „PremiumContact 6“, der in die Fußstapfen gleich zweier Modelle tritt. Denn er soll im Portfolio des Herstellers zukünftig die Rolle übernehmen, die sich bisher „PremiumContact 5“ und „SportContact 5“ geteilt haben. Insofern verwundert nicht, dass Conti den ab nächstem Frühjahr in Form von 70 Artikeln für Felgendurchmesser zwischen 16 und 21 Zoll in den Handel kommenden Neuling als „sicheren und komfortablen Reifen mit Sportlergenen“ charakterisiert. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Knappes Sechstel der Deutschen im Sommer auf Winterreifen unterwegs

Freitag, 20. März 2015 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Vier Prozent der Autofahrer bei Stichprobe mit zu wenig Reifenprofil unterwegs

Vier Prozent der Autofahrer bei Stichprobe mit zu wenig Reifenprofil unterwegs

Mittwoch, 25. Juni 2014 | 0 Kommentare

Am mittlerweile bereits zehnten „Tag der Verkehrssicherheit“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hat sich auch Continental beteiligt und vergangenen Samstag gemeinsam mit Dekra-Sachverständigen die Reifenprofiltiefe von bundesweit insgesamt 385 Pkw überprüft. Ergebnis der Messungen in den Regionen Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt, Köln, Dresden, Frankfurt am Main, München und Stuttgart: Bei vier Prozent der Fahrzeuge wurde eine zu geringe, weil unterhalb des gesetzlichen Limits von 1,6 Millimetern liegende Profiltiefe festgestellt, bei elf Prozent lag sie unterhalb von drei Millimetern. „Das Ergebnis des Tests hat uns überrascht. Schließlich bedeutet es, dass jedes zehnte Auto laut Expertenempfehlung nicht sicher ist“, sagt Marco Gellings, Leiter der Sommerreifenentwicklung bei Continental. Und obwohl damit im Umkehrschluss 96 Prozent in Bezug auf die Profitiefe gesetzeskonform unterwegs waren, rät der Reifenhersteller dringend dazu, das Profil nicht auf weniger als drei Millimeter herunterzufahren. cm

Lesen Sie hier mehr

Conti erklärt Unterschiede zwischen Eco-, Premium- und UHP-Reifen

Freitag, 2. Mai 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Contis PremiumContact 5: „Zielpositionierung A“ beim Nassbremsen

Contis PremiumContact 5: „Zielpositionierung A“ beim Nassbremsen

Freitag, 23. März 2012 | 0 Kommentare

Nur kurz nachdem die Continental ihren neuen Reifen für den Volumenmarkt auf dem Genfer Auto-Salon erstmals der interessierten Öffentlichkeit gezeigt hatte, legte der Hersteller mit einer aufwendigen Reifenpräsentation nach. Im Rahmen des eintägigen Events in der “Station Berlin” im Herzen der deutschen Hauptstadt unterstrich die Continental noch einmal ganz klar die Ambitionen, die man mit dem neuen Sommerreifen “ContiPremiumContact 5” verfolge. Der rollwiderstandsoptimierte ‚Bruder’ des bereits 2011 eingeführten ContiEcoContact 5 ist ab sofort am Markt verfügbar und soll insbesondere auf Nässe seine volle Überlegenheit gegenüber den Produkten der Wettbewerber ausspielen können. Wie Marco Gellings, bei der Continental weltweit für die Entwicklung von Sommerreifen zuständig, anlässlich der Präsentation in Berlin erläuterte, habe sich der neue ContiPremiumContact 5 gegenüber seinem direkten Vorgänger mit dem Namenszusatz “2” – Reifen mit den Nummern “3” und “4” soll es nicht geben – in einigen Disziplinen deutlich weiterentwickelt. Beim Nassbremsen etwa zeigt die Leistungsspinne eine Verbesserung von 15 Prozent. Riesenfortschritte insbesondere beim Nassbremsen erreichte der ContiPremiumContact 5 gegenüber seinem Vorgänger - die entsprechende "Zielpositionierung" für das EU-Reifenlabel liegt folglich bei "A" .

Lesen Sie hier mehr

Wash&Check vor dem Start

Mittwoch, 6. Juni 2007 | 0 Kommentare

Zum Auftakt der diesjährigen Wash&Check-Aktion findet am 14. Juni im Automobilforum – Unter den Linden 21 – in Berlin eine Pressekonferenz statt, auf der es vor allem um die Themenbereiche „Reifensicherheit: Luftdruck, Reifenalter und Profiltiefe“ sowie „CO2 – Reduktionspotentiale in Europa“ geht. Als Referent für die Reifenbranche sitzt Marco Gellings (Technical Customer Unterface Management bei Continental) auf dem Podium, teilt die Initiative Reifen-Sicherheit mit. Reifen-Sicherheitsteams prüfen jeweils freitags und samstags am 15./16. und 22./23. Juni die Reifen der Autofahrer an rund 20 Standorten in den wichtigsten Ballungszentren Deutschlands. Weitere 180 Waschstraßen in ganz Deutschland verteilen Informationen der Initiative Reifen-Sicherheit an ihre Kunden und platzieren Spannbänder und Poster.

Lesen Sie hier mehr