Küke Reifengroßhandel startet Onlinemarktplatz für Pkw-Reifen

Gemeinsam mit dem regionalen Reifenfachhandel möchte die Küke-Vertriebsgesellschaft einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung vornehmen. Ab November startet der Onlinemarktplatz www.reifen-in.de mit Pkw-Reifen und Felgen. Auf der Plattform können Endverbraucher das Angebot an Reifen, Felgen und Dienstleistungen der Händler ihrer Region durchsuchen und direkt online kaufen. Dabei wird auf reifen-in.de der gesamte Kauf online abgewickelt, von der Beratung, über die Bezahlung bis zur Terminvereinbarung.

„Wir sind kein gewöhnlicher Onlineshop, der den angeschlossenen Fachhändler beliefert und nur als Montagepartner nutzt. Vielmehr bieten wir dem stationären Fachhandel die Möglichkeit, online selbst präsent zu sein – mit eigenen Reifen zu eigenen Preisen. Wir möchten gemeinsam mit dem regionalen Reifenhandel die digitale Offensive wagen“, erklärt Reifen-in-Geschäftsführer Jens J. Hofmann.

Über eine Postleitzahlabfrage gelange der Kunde zu den verschiedenen Sucheinstiegen und finde den passenden Reifen für sein Fahrzeug. Mit der Wahl des Reifens würden ihm alle Fachhändler in seiner Nähe angezeigt werden, die diesen Reifen am Lager haben. Er könne nun sortieren und entscheiden, bei welchem Händler er kaufen möchte. Im Verlauf würden ihm passende Dienstleistungen, wie die Montage, eine Einlagerung oder die Altreifenentsorgung angeboten. Die Bezahlung erfolge ebenfalls online über das Portal per PayPal, Kreditkarte, Rechnung oder Finanzierung. Zuletzt gebe der Kunde noch bis zu drei Terminwünsche ab. „Das Kauferlebnis des Kunden steht für uns genauso im Mittelpunkt der Plattform, wie der reibungslos integrierbare Ablauf beim Fachhändler. Modernste Datenbanktechnologie, ein userfreundliches Design und eine schlanke und anwenderoptimierte Prozessstruktur machen reifen-in gegenüber traditionellen Onlineshops so einzigartig. Wir verknüpfen die Bequemlichkeit und Transparenz des modernen Onlineshoppings mit dem Vertrauen und der Sicherheit des Fachhändlers vor der Haustür“, erläutert Christine Meyna, Mitgründerin und Marketingmanagerin von Reifen-in.

Habe der Kunde seinen Auftrag abgeschlossen, übernehme Reifen-in die weitere Abwicklung und Koordination. Der Auftrag werde dem Fachhändler automatisch weitergeleitet. „Dieser muss nur noch den Terminwunsch des Kunden bestätigen und Reifen-in sorgt für die zügige Bezahlung des Händlers, noch bevor der Kunde zum Termin auf den Hof fährt“, heißt es aus dem Unternehmen.  „Unser Ziel ist es, den stationären Reifenfachhandel nachhaltig zu stärken. Wir bieten ihm im ständig wachsenden Dschungel des Online-Handels die nötige Sichtbarkeit, um die eigenen Absatzzahlen zu festigen und auszubauen“, versichert Mitgründer André Küke.  cs

Interessierte Händler können sich jetzt unter www.reifen-in.de kostenlos anmelden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten