Erfolgreiche Premiere der Regionaltagungen für First-Stop-Partner

Zwischen dem 5. und 13. September lud First Stop Deutschland seine Partner erstmals zu Regionaltagungen ein. Zusätzlich zur jährlichen großen Partnerkonferenz, die wieder Mitte Februar 2018 stattfindet, und zwar in München, „standen bei den Veranstaltungen in Blankenfelde, Soltau, Dortmund, Nürnberg und Leinfelden-Echterdingen der direkte Dialog im Vordergrund“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Pneuhage-Unternehmensgruppe, unter deren operativer Führung die deutsche First-Stop-Organisation seit Anfang Juni steht. Neben der künftigen Organisationsstruktur sowie aktuellen Informationen zum Flottenservice seien auch spezielle Marketingaktionen für die Partner vorgestellt worden. Weitere Themen waren Intranet und die Einkaufsplattform. „Die in den ersten sieben Monaten stark gestiegenen Umsätze über die First-Stop-Einkaufsplattform belohnen wir z.B. mit einer neuen Sonderprämienaktion“, erklärt Niko Heib, Leiter des First-Stop-Partner-Systems.

Auch die Autoserviceberater waren dabei und präsentierten Best-Practice-Beispiele und gingen auf das Thema Scheinwerferrichtlinie ein. Ebenfalls mit von der Partie waren Vertreter der Santander Bank und Referenten von Europ Assistance, die ihre jeweiligen Leistungen vorstellten.

Die Vorteile der regionalen Veranstaltungen sehen die First-Stop-Verantwortlichen unter anderem in den kürzeren Anfahrtswegen für die Partner sowie den kleineren Teilnehmerkreisen. „Am Ende jeder Regionaltagung stand daher eine offene Diskussions- und Fragerunde, die für konstruktive Gespräche genutzt wurde“, so Heib. „Uns war auch wichtig, damit ein zusätzliches Dialogforum zu schaffen, das die Zeit bis zur nächsten Jahrestagung im großen Kreis im Februar 2018 verkürzt.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.