Schanzenstürmer in Oberstdorf: Continentals Weltrekordversuch erfolgreich

Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
Rekordweltmeister in der Nordischen Kombination Johannes Rydzek stellte im steilsten 50-Meter-Sprint der Welt auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf den ersten offiziellen Guinness-World-Records-Weltrekord auf und beendet damit den „ContiGripRun 2017“ mit großem Erfolg
Rekordweltmeister in der Nordischen Kombination Johannes Rydzek stellte im steilsten 50-Meter-Sprint der Welt auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf den ersten offiziellen Guinness-World-Records-Weltrekord auf und beendet damit den „ContiGripRun 2017“ mit großem Erfolg

Beim sogenannten „ContiGripRun 2017“ demonstrierten der Reifenhersteller Continental und Adidas vor einigen Tagen eindrucksvoll ihre langjährige Technologiepartnerschaft. Auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf starteten die Partner gemeinsam mit zwei Top-Athleten erstmals einen Weltrekordversuch vor atemberaubendem Bergpanorama – mit Erfolg. Der Rekordweltmeister in der Nordischen Kombination Johannes Rydzek stellte im steilsten 50-Meter-Sprint der Welt den ersten offiziellen Guinness-World-Records-Weltrekord auf. In nur 27,69 Sekunden sprintete der 25-Jährige aus Oberstdorf die berühmte 72 Meter hohe Schanze hoch, bei einer durchgängigen Steigung von mindestens 37 Grad.

„Vor allem die letzten zehn Meter kurz vor dem Schanzenkopf waren unglaublich hart. Die Schuhe haben mir hier enormen Halt gegeben – vor allem auf der glatten Oberfläche bringt die Sohle den entscheidenden Vorteil“, so Rydzek direkt nach dem Wettkampf. „Die Gummimischungen der Reifenspezialisten aus Hannover sorgen bereits seit 2011 für außergewöhnliche Erfolge mit Adidas-Schuhen – bereits drei Marathon-Weltrekorde wurden in den Jahren 2012 bis 2014 auf Continental-Sohlen erlaufen“, so der Hersteller in einer Mitteilung.

Neben Adidas-Athlet Rydzek startete Alexander Schauer, 22-jähriger Parcours-Läufer aus Wien. Auch er überzeugte durch eine starke Leistung und war bei seinen Versuchen nur minimale vier Sekunden langsamer als sein Kontrahent. Die anwesende offizielle Guinness-World-Records-Richterin Paulina Sapinska aus London bestätigte nach vier Läufen den neuen Weltrekord.

„Wir freuen uns sehr, dass nach den tollen Bewertungen unserer aktuellen Winterreifen jetzt auch die Adidas-Schuhe mit unserer Außensohle erfolgreich abschneiden und der Weltrekord in Oberstdorf gelungen ist“, so Dr. Konstantin Efimov, Material- und Prozessentwicklung bei Continental Reifen. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *