Beitrag Fullsize Banner NRZ

Marangoni ehrt langjährige, befördert und verabschiedet Mitarbeiter

Im Rahmen eines zweitägigen Meetings ihrer Geschäftseinheit Retreading Systems am Unternehmenssitz in Rovereto hat die Marangoni-Gruppe kürzlich vier langjährige Mitarbeiter für ihre besonderen Verdienste geehrt. Während Roberto Santorum und Mike Carter (Marangoni Tread UK) beide seit jeweils 40 Jahren im Dienst der Marangoni-Gruppe stehen, ist Luciano Meta seit 30 und Christian Asmuth seit immerhin schon 25 Jahren Mitarbeiter des italienischen Runderneuerungskonzerns. Christian Asmuth kam 1992 zur Ellerbrock Reifenrunderneuerungs-Technologie GmbH und stieg dort schnell zum Verkaufsleiter auf; 1990 hatte Marangoni den deutschen Anbieter von Runderneuerungsmaterialien übernommen, der seit 2011 als Marangoni Retreading Systems Deutschland im Markt aktiv ist.

Neben den Ehrungen langjähriger Mitarbeiter machte Marangoni anlässlich des Meetings Gianluca Merlo zum Leiter Operations Italy und übertrug ihm damit neben Rovereto auch die Leitung des Standortes in Ferentino südöstlich von Rom, wo Marangoni Laufstreifen für die Runderneuerung produziert. Neu im Unternehmen und bei Marangoni zukünftig für die Leitung des Personalbereichs der gesamten Gruppe zuständig: Michele Bergese. Bei derselben Gelegenheit verabschiedete sich Marangoni auch feierlich von Giuseppe Ferrari. Der Ingenieur und Marktexperte stand jahrelang synonym für den italienischen Runderneuerungskonzern; er hatte Anfang dieses Jahres die Leitung des Geschäftsbereichs Kaltrunderneuerung EMEA an Christoph Frost abgegeben.

„Unsere Gruppe hat das Glück, sich einerseits auf die langjährige Erfahrung und Professionalität von Menschen stützen zu können, die ihr gesamtes Berufsleben bei Marangoni verbracht haben, während andererseits die Begeisterung und Frische neuer Managergenerationen dazu beitragen, das Marangoni der Zukunft zu formen,“ kommentiert Geschäftsführer Dino Maggioni. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.