Timo Freund feiert 25-jähriges Firmenjubiläum bei Reiff Technische Produkte

Mittwoch, 20. September 2017 | 0 Kommentare
 

Seit über 100 Jahren ist Reiff Technische Produkte „ein gelebtes Familienunternehmen“. Was das heißt, zeigt exemplarisch der Werdegang von Timo Freund: Am 17. August 1992 startete er seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei Reiff Technische Produkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss wurde er in die Abteilung Keilriemen, damals unter der Leitung von Bernd Dieter, übernommen. Nach der Ausbildung ging es für ihn nicht nur beruflich gut weiter: Bei Reiff lernte er seine jetzige Frau kennen und ist heute stolzer Vater. Mittlerweile ist Timo Freund ein echter Spezialist für Keilriemen, Flachriemen, Scheiben und Förderbänder, Kupplungen und Ketten. „Sein in einem Vierteljahrhundert aufgebautes Netzwerk hat ihm geholfen, so manches Problem zu lösen. Bis heute ist seine Arbeitsweise geprägt durch maximale Sorgfalt und Genauigkeit“, heißt es dazu in einer Reiff-Mitteilung zum 25-jährigen Firmenjubiläum. Diese Eigenschaften trugen ihm in den letzten Jahren einige Sonderaufgaben und Verantwortlichkeiten ein. So übernahm er bedeutende Teilprojekte und war bei der SAP-Einführung ein wichtiges Standbein. Bis heute fungiert er als Key-User. Hervorzuheben sei die Überzeugungskraft von Timo Freund im Vertrieb. „Jeder, der ihn schon einmal in einem Verkaufsgespräch erlebt hat, weiß: Der Kunde hat gar keine andere Chance, als sich für Reiff zu entscheiden. Denn Timo Freund lebt Reiff wie kaum ein anderer. Diese Zuverlässigkeit und Loyalität machen ihn zu einem sehr geschätzten Kollegen in seinem Team.“ Zu seinem Jubiläum gratulierten Geschäftsführer Hubert Reiff, der Betriebsrat und die Kollegen. Unisono bestätigten alle: Sie freuten sich auf die nächsten 25 Jahre mit Timo Freund. ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *