Award: Arconic überzeugt bei DAF mit 100 Prozent Qualität

Donnerstag, 10. August 2017 | 0 Kommentare
 
Der DAF-Mutterkonzern Peccar hat jetzt Arconic für seine Alcoa-Räder ausgezeichnet
Der DAF-Mutterkonzern Peccar hat jetzt Arconic für seine Alcoa-Räder ausgezeichnet

Arconic hat im vergangenen Jahr zu 100 Prozent Leichtmetallräder an DAF geliefert, die den Ansprüchen des zum US-amerikanischen Paccar-Konzern gehörenden niederländischen Nutzfahrzeugproduzenten entsprachen oder sie sogar übererfüllten. Dafür hat der Räderproduzent, der im Markt unter seiner Marke Alcoa auftritt, nun einen „Quality-Achivement“-Award von Paccar erhalten. Im vergangenen Jahr habe es nicht ein einziges Alcoa-Schmiedrad gegeben, für das Kunde DAF ein „Ereignis“ registriert hätte, also einen Schadensfall oder eine andere Reklamtion. Um den Paccar-Award zu erhalten, seien zehn solcher Ereignisse pro eine Million gelieferter Produkte noch statthaft, also 0,01 Prozent, während der Industriestandard Arconic zufolge bei 50 Ereignissen pro eine Million liegt. „Unsere seit über drei Jahrzehnten andauernde Partnerschaft mit DAF basiert bei Arconic auf dem kompromißlosen Fokus auf Qualität, Innovation und Leistung. Folglich sind wir extrem stolz darauf, dass 100 Prozent der Produkte, die wir 2016 geliefert haben, den Ansprüchen von DAF entsprachen oder diese sogar übererfüllten“, so Merrick Murphy, President der Sparte Arconic Wheel and Transportation Products. In Nordamerika liefert Arconic Lkw-Schmiederäder an die Paccar-Marken Kenworth und Peterbilt. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *