Wabco baut neues Innovationszentrum in Hannover

Freitag, 31. März 2017 | 0 Kommentare
 
Jürgen Heller, Geschäftsführer Wabco Deutschland, und Dr. Christian Wiehen, Chief Technology Officer des Zulieferers (von links), legte Anfang der Woche in Hannover den Grundstein für ein neues Innovationszentrum
Jürgen Heller, Geschäftsführer Wabco Deutschland, und Dr. Christian Wiehen, Chief Technology Officer des Zulieferers (von links), legte Anfang der Woche in Hannover den Grundstein für ein neues Innovationszentrum

Wabco hat Anfang dieser Woche den Grundstein für ein neues Engineering Innovation Center in Hannover-Linden gelegt. Wie der Zulieferer der Nutzfahrzeugbranche mitteilt, wolle Wabco mit der Investition in den Standort seine Position als weltweiter Technologieführer und Arbeitgeber weiter ausbauen. Auf 11.500 Quadratmetern werden ab 2018 rund 450 Mitarbeiter an den neuesten Technologien und Systemen für Nutzfahrzeuge aus aller Welt arbeiten. Das Innovationszentrum wird eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung neuer Lösungen spielen, die die Nutzfahrzeugindustrie auf dem Weg zum vernetzten und autonomen Fahren unterstützen und Lkw, Busse und Anhänger noch sicherer und effizienter machen. So entstehen neben Laboren und Testräumen auch innovativ organisierte Büroräume, welche dabei helfen, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Produktentwicklungsteams noch effizienter gestalten. Wabco investiert rund 25 Millionen Euro in den Bau des Entwicklungszentrums. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *