Bierkiste oder Sarg: Kreative Club-Bewerbungen zur Tuning World Bodensee

Ob Bierkiste, ferngesteuerter Truck, Autokino, umgebaute Auspuffanlage oder Sarg: Die Tuning-Clubs investieren viel Zeit und Kreativität nicht nur in ihre Autos, sondern auch in ihre Bewerbungen für das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Livestyle und Clubszene. Auf der A-Hallen-Achse der Tuning World Bodensee werden die aufwändig gestalteten Stände und veredelten Schmuckstücke vom 28. April bis 1. Mai zu sehen sein.

Die Ausstellungsflächen für die Tuning Clubs auf der Messe sind begrenzt. 154 Plätze sind zu vergeben: „2017 sind mehr als 200 Bewerbungen eingegangen. Das sind noch mehr als im vergangenen Jahr und wir sind begeistert, welche Mühe und was für ein Ideenreichtum in vielen der Anmeldeunterlagen steckt. Die Auswahl fällt uns dieses Jahr besonders schwer. Ausschlaggebend sind dabei die Kreativität bei Standkonzept und Bewerbung, die Qualität der Fahrzeuge und die Abbildung einer gewissen Markenvielfalt“, betont Projektleiter Dirk Kreidenweiß.

Clubbetreuer Alexander Métayer ergänzt: „Die Club-Area ist das Herzstück der Tuning World Bodensee. Das Interesse, sich hier zu präsentieren, ist groß und die Tuningfans legen sich bereits bei der Anmeldung voll ins Zeug. Schon jetzt steht fest: Auch 2017 zeigt die Club-Szene was sie kann.“ cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.