H&R bietet Performance-Plus für das neue Camaro Coupé

Dienstag, 24. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
H&R bietet jetzt auch für das Camaro Coupé von Chevrolet Hightech-Sportfedern sowie „Trak+“-Spurverbreiterungen
H&R bietet jetzt auch für das Camaro Coupé von Chevrolet Hightech-Sportfedern sowie „Trak+“-Spurverbreiterungen

Auch in seiner neuesten Version steht der Camaro Coupé von Chevrolet – das legendäre Pony Car – in bester Tradition breit und bullig auf der Straße. Standesgemäß steckt ein V8 unter der Haube: Der 6,2-Liter-Block leistet 453 PS und zieht durch bis Tempo 290. Power, die beherrscht sein will. Deshalb haben sich die H&R-Profis nach dem Camaro Cabriolet nun auch „das Serienfahrwerk der geschlossenen Karosserieform vorgenommen und Hightech-Sportfedern entwickelt“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Diese seien optimal auf die Kombination mit den Seriendämpfern des adaptiven Fahrwerks abgestimmt und senken den Sportwagen um circa 30 Millimeter ab. „So rücken die serienmäßigen 20-Zoll-Leichtmetallräder dicht an die Radhauskanten – ein klares Statement für pure Sportlichkeit“, ist man bei H&R überzeugt. Die Absenkung des Schwerpunktes und die spezielle Federcharakteristik wirkten sich aber auch spürbar auf die Fahrleistungen aus: „Die verringerte Wankneigung und das äußerst präzise Einlenkverhalten verleihen dem US-Sportler ein H&R-charakteristischen Plus an Querdynamik für maximalen Fahrspaß – vor allem, wenn’s etwas flotter in die Kurve gehen soll. Die Sportfedern sind ab sofort inklusive Gutachten verfügbar.“ Es geht aber noch individueller, und zwar mit „Trak+“-Spurverbreiterungen von H&R. Diese stünden in Kürze für das Camaro Coupé und das Cabrio zur Verfügung und sollen dafür sorgen, dass zwischen Radhauskanten und Rädern so wenig Luft wie möglich bleibt. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *