Magna übernimmt Obo Tyres

, ,

Die niederländische Magna Tyres Group hat eigenen Angaben zufolge mit Obo Tyres den größten Reifenrunderneuerer in ihrem Heimatland übernommen. Letzteres Unternehmen wurde 1959 gegründet und ist spezialisiert auf die Herstellung runderneuerter Reifen für den landwirtschaftlichen Einsatz und das Off-The-Road- bzw. OTR-Segment. Mitte des Jahres erst hatten beide Seiten eine Zusammenarbeit dahin gehend vereinbart, dass Obo Tyres für den Benelux-Raum die exklusiven Vertriebsrechte an Agrarreifen der Marke Magna sowie für OTR-Reifen der Marke MTP eingeräumt wurden. Mit der Akquisition geht man nun noch einen Schritt weiter und sieht die Magna-Gruppe dies als weiteren Meilenstein hinsichtlich der globalen Unternehmensexpansion, mit dem große Vorteile für alle Kunden verbunden seien. Durch den Zukauf könne man ihnen einerseits nun eine erweiterte Produktpalette anbieten sowie andererseits zusätzlich auch „kostengünstige Runderneuerungsoptionen, wodurch die Gesamtkosten der Magna-Tyres-Lösungen gesenkt werden“, wie es heißt.

„Wir erwarten, dass Obo-Reifen ein attraktiver Zusatz für bestehende Magna-Tyres-Kunden sein werden, über die sich uns aber auch neue Märkte eröffnen“, meint Michael de Ruijter, Geschäftsführer der Magna Tyres Group. „Es gibt viele Synergien zwischen den Unternehmen, von denen beide profitieren werden. Das wird sicherlich zu einer besseren Marktposition im Runderneuerungsgeschäft führen. Mit der Magna Tyres Group als neuem Eigentümer wird das Unternehmen so fortgeführt, wie ich es immer gesehen habe: als professioneller nachhaltiger Runderneuerer. Obo Tyres wird beim Wachstum zulegen und auf mehr Märkten [als bisher] seine ‚grünsten’ Reifen anbieten können“, zeigt sich der ehemalige Obo-Tyres-Eigentümer Herman Hutten nach dem Verkauf des Unternehmens überzeugt. Obo soll nun zwar schrittweise in die Magna-Gruppe integriert werden, ansonsten aber ebenso unverändert weiterbestehen wie der Firmennamen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.