Board nickt Alcoa-Aufspaltung ab

, ,

Das Board of Directors der Alcoa Inc. hat der Aufspaltung des Konzerns in zwei Bereiche bzw. in die Alcoa Corporation einerseits und die Arconic Inc. andererseits zugestimmt. In ersterem Unternehmen werden demnach die Aktivitäten in Sachen der Rohstoffe Bauxit/Aluminium bzw. in Bezug auf Aluminiumprodukte gebündelt, während sich das andere um Folgeprodukte (wozu auch Räder zählen) kümmern soll. Umgesetzt werde die Trennung zum Stichtag 1. November, heißt es. Die Besetzung der jeweiligen Boards of Directors beider Firmen hat man unlängst bereits verlautbaren lassen. Klaus Kleinfeld wird als zukünftiger Arconic-Chairman und -CEO fungieren, während Michael Morris Non-Executive Chairman der Alcoa Corporation wird mit Roy Harvey – derzeit Group President der Alcoa-Geschäftseinheit Global Primary Products – als CEO an seiner Seite. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.