Vredestein-Teams auf der Hamburg-Berlin-Klassik Oldtimerrallye

Mittwoch, 7. September 2016 | 0 Kommentare
 
Als Werks-Team kam ein weißer MGA mit Marc Philippzik und Carsten Juhnke zum Einsatz. Dazu gesellten sich noch vier Reifenhändler-Teams mit ihren Klassikern
Als Werks-Team kam ein weißer MGA mit Marc Philippzik und Carsten Juhnke zum Einsatz. Dazu gesellten sich noch vier Reifenhändler-Teams mit ihren Klassikern

Gleich mit fünf Teams ging Vredestein bei der größten Oldtimer-Ausfahrt in Deutschland an den Start. Auf der neunten von „Auto Bild Klassik“ veranstalteten Rallye Hamburg-Berlin-Klassik war Vredestein bereits zum dritten Mal als Sponsor am Start und Ziel der Rallye mit Aktions- und Informationsständen vertreten. Hier konnten sich alle Klassiker-Fans über das Vredestein-Angebot an Reifen für Old- und Youngtimer informieren: Zum Beispiel über den „Sprint Classic“ in klassischer Profilierung mit neuester Technik, der mit Index „W“ sogar bis Tempo 270 gefahren werden kann. Oder den „Snow Classic“ für Oldtimerausfahrten im Winter, der mit Spikes bestückt werden kann oder den „ Grip Classic“ mit klassischer Blocklauffläche für historische Allradfahrzeuge. cs

 

Reifenhändler-Teams aus Koblenz (VW Polo Coupé mit Ralf und Beate Bolz), Marktheidenfeld (Mercedes W123 mit Jürgen und Carmen Holley), Bernau (Mercedes Strich-Acht mit Marcel Köppen/Jens Thaute) und Weilheim (MGA mit Alexander Schramm/Manuel Baierlacher)

Reifenhändler-Teams aus Koblenz (VW Polo Coupé mit Ralf und Beate Bolz), Marktheidenfeld (Mercedes W123 mit Jürgen und Carmen Holley), Bernau (Mercedes Strich-Acht mit Marcel Köppen/Jens Thaute) und Weilheim (MGA mit Alexander Schramm/Manuel Baierlacher)

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *