Michelin beginnt die Bauarbeiten zum neuen Reifenwerk in Mexiko

Dienstag, 23. August 2016 | 0 Kommentare
 
Michelin-CEO Jean-Dominique Senard (links) mit dem Governeur des mexikanischen Bundesstaates Miguel Márquez, wo der Reifenhersteller ein neues Reifenwerk bauen will
Michelin-CEO Jean-Dominique Senard (links) mit dem Governeur des mexikanischen Bundesstaates Miguel Márquez, wo der Reifenhersteller ein neues Reifenwerk bauen will

Knapp sechs Wochen nach der Ankündigung, Michelin würde in Mexiko ein neues Pkw-/LLkw-Reifenwerk bauen, haben gestern in Léon im zentralmexikanischen Bundesstaat Guanajuato die Bauarbeiten offiziell begonnen. Wie der Hersteller dazu mitteilt, habe CEO Jean-Dominique Senard gemeinsam mit hochrangigen Vertretern Mexikos den Grundstein für das dann 69. Werk des Michelin-Konzerns weltweit gelegt. Michelin wolle die Bauarbeiten bis Ende 2018 abschließen und danach die Produktion auf jährlich rund vier bis fünf Millionen Reifen hochfahren. Wie der Hersteller weiter mitteilt, sei für die Errichtung der Fabrik eine Investition in Höhe von 450 Millionen Euro notwendig; es entstehen rund 1.000 Arbeitsplätze. Michelin will in Léon vorwiegend HP-/UHP-Reifen für den wachsenden nordamerikanischen Markt produzieren. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *