Point S nimmt Saint-Gobain-Gruppe in Frankreich unter Vertrag

Montag, 18. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Point S in Frankreich übernimmt jetzt das Flottengeschäft der gesamten Saint-Gobain-Gruppe, mit der man bereits beim Autoglas kooperiert (Foto)
Point S in Frankreich übernimmt jetzt das Flottengeschäft der gesamten Saint-Gobain-Gruppe, mit der man bereits beim Autoglas kooperiert (Foto)

Point S ist in Frankreich ein großer Flottenabschluss gelungen. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, kümmere sich das Netzwerk in Zukunft um alle reifennahen Belange der französischen Flotte der gesamten Saint-Gobain-Gruppe, zu der „mehrere Zehntausend Pkws und Nutzfahrzeuge gehören“; es werden also die Reifen sowie der dazugehörende Service geliefert. Der Flottenvertrag laufe über drei Jahre und habe ein Volumen von „mehreren Millionen Euro“. Diese entfallen aber nicht ausschließlich auf Point S in Frankreich. Pascal Gradassi, CCO von Point S France, betonte dazu, die Unternehmensgruppe habe den Flottenauftrag nicht exklusiv an Point S France vergeben, sondern kooperiere weiterhin mit drei anderen Anbietern. Dennoch sei der Vertrag Gradassi zufolge „ein großer Erfolg für unser Netzwerk“. Der Mitteilung zufolge machten die französischen Point-S-Partner zwölf Prozent ihrer Umsätze mit Großverbrauchern. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *