Drei Menschen starben in einem amerikanischen Goodyear-Werk

Wie verschiedene Medien in den USA berichten, verunglückten im Goodyear-Werk im amerikanischen Danville innerhalb der vergangenen acht Monate drei Arbeiter tödlich. Der letzte Unfall ereignete sich Ende April. Das Werk wurde von dem Unternehmen vorsorglich für ein paar Tage geschlossen. Die Occupational-Safety & Health Administration (Osha) untersucht, wie es zu den Todesfällen im Werk kommen konnte. Nach den Gesetzen in den USA muss der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz gewährleisten. Statistiken zeigen aber, dass jährlich in der USA etwa 4500 Menschen bei Industrieunfällen sterben. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten