„Herausragende“ Goodyear-Zahlen – Europa schwächer

Mittwoch, 10. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Goodyear konnte erstmals in seiner 117-jährigen Geschichte mehr als zwei Milliarden Dollar Betriebsgewinn melden
Goodyear konnte erstmals in seiner 117-jährigen Geschichte mehr als zwei Milliarden Dollar Betriebsgewinn melden

Während Goodyear 2015 weltweit einen deutlichen Rückgang seiner Umsätze hinnehmen musste, konnte der US-Reifenhersteller sein Betriebsergebnis weiter deutlich steigern. Wie Goodyear jetzt meldet, ging der Umsatz um 9,3 Prozent auf jetzt 16,4 Milliarden Dollar (15,1 Milliarden Euro) zurück. Ein Großteil davon geht indes auf das Konto von Wechselkursverlusten. Gleichzeitig stieg der operative Gewinn jedoch um 18,1 Prozent auf jetzt zwei Milliarden Dollar (1,86 Milliarden Euro), was einer Umsatzrendite in Höhe von 12,3 Prozent entspricht. Unterdessen brach der Nettogewinn 2015 deutlich ein und lag am Ende des Jahres bei 307 Millionen Dollar (282 Millionen Euro); im Vorjahr lag der Nettogewinn noch bei 2,45 Milliarden Dollar. Die Region EMEA entwickelte sich derweil ähnlich. Während der Umsatz 2015 um 17,2 Prozent zurückging, konnte Goodyear Dunlop Tires Europe seinen Betriebsgewinn bei 435 Millionen Dollar (400 Millionen Euro) nahezu halten; die Umsatzrendite liegt damit bei 8,5 Prozent. „Ich bin überaus zufrieden mit diesen herausragenden Zahlen“, kommentiert Richard J. Kramer, Chairman und CEO, die aktuellen Zahlen. Man könne damit „erstmals in der 117-jährigen Geschichte“ des Unternehmens mehr als zwei Milliarden Dollar an Betriebsgewinn ausweisen. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *