Goodyear Dunlop bietet erweitertes Runderneuerungsprogramm jetzt auch in der Schweiz an

Montag, 6. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Goodyear Dunlop bietet sein erweitertes Runderneuerungsprogramm jetzt auch in der Schweiz an
Goodyear Dunlop bietet sein erweitertes Runderneuerungsprogramm jetzt auch in der Schweiz an

Nachdem Goodyear Dunlop im Mai sein Runderneuerungsprogramm auf Österreich ausgedehnt hat, folgt nun auch der Schweizer Markt. Wie der Hersteller mitteilt, konnten Kunden dort bisher heißrunderneuerte Reifen samt Karkasse erwerben. Nun können sie zusätzlich bei gleichzeitiger Bestellung eines runderneuerten Reifens eine nicht mehr benötigte eigene Karkasse nach dem Tauschprinzip zurückgeben, wobei der Wert der Karkasse verrechnet wird. Darüber hinaus bietet der Reifenhersteller seinen Kunden die Option, ihre Karkassen zur Heißrunderneuerung abzugeben und dieselben anschließend wieder runderneuert zurückzuerhalten (COC-Runderneuerung). Außerdem ist nun ein reiner Karkassenankauf durch Goodyear Dunlop, bei dem der Wert der Karkasse gutgeschrieben wird, möglich. Neu für die Schweizer Kunden ist zudem das internetbasierte Karkassenmanagementsystem „eCasing“ von Goodyear Dunlop, das Bestandteil der etablierten Bestell-Onlineplattform „myWay“ ist.

„Angesichts des zunehmenden Kostendrucks werden Runderneuerungen immer wichtiger für Transporteure. Mit der Einführung unseres umfassenden Programms in der Schweiz tragen wir dazu bei, die Kosten spürbar zu senken”, erklärt Daniel Hedinger, Manager Sales Truck in der Schweiz bei Goodyear Dunlop. „Unserer Erfahrung aus anderen Märkten nach bevorzugt die Mehrheit der Unternehmen, die Biografie eines Reifens zu kennen und eigene Reifen zur Heißrunderneuerung zu geben, um sie als neue TreadMax-Produkte zurückzuerhalten. Die Onlineplattform ‚eCasing’ hat sich auch dabei als äußerst praktikabel erwiesen und wir erwarten in der Schweiz eine hohe Akzeptanz dafür.“

Das Portal „eCasing“ gehört zur Goodyear-Dunlop-Business-Plattform „myWay“ für Reifenbestellungen und -informationen und ist ein wichtiges Element des Multi-Leben-Ansatzes von Goodyear Dunlop. „Über die zentrale Plattform können Karkassen sowie die gesamte Runderneuerung organisiert werden. Da das System ein vollständiges Bildarchiv mit den unterschiedlichen Profilen enthält, können Kunden ihr gewünschtes Laufflächendesign über dieses System einfach online auswählen und ihre Entscheidung für ein bestimmtes einsatzspezifisches Runderneuerungsdesign auf einer besseren Informationsgrundlage treffen. Darüber hinaus bietet ‚eCasing’ den Kunden von Goodyear Dunlop eine intuitiv bedienbare, nutzerfreundliche Oberfläche sowie eine vollständige Onlinenachverfolgung der kundeneigenen Karkassen und Karkassenbewegungen. Über eine Übersichtsseite gewährt das System einen einfachen Zugriff auf alle Unterlagen, die für den Kunden relevant sind, wie etwa Karkassenbegleitscheine, Entsorgungsbescheinigungen, Kaufaufträge für Karkassen und Rechnungsdokumente“, heißt es dazu in einer Mitteilung.

TreadMax, wie Neureifen

Die von Goodyear Dunlop gefertigten TreadMax-Heißrunderneuerungen bieten „eine vergleichbare Leistung wie Neureifen des Herstellers. Um diese hohe Qualität sicherzustellen, werden dafür ausschließlich Karkassen der neuesten Goodyear-Dunlop-Reihen verwendet. Außerdem kommen die gleichen Laufflächendesigns, Gummimischungen und Technologien wie bei den Neureifen zum Einsatz. Alle TreadMax-Premiumheißrunderneuerungen des Unternehmens werden in Werken von Goodyear Dunlop hergestellt. Bei dem Heißrunderneuerungsverfahren von Goodyear Dunlop gelten dieselben Qualitätsstandards wie bei der Fertigung von neuen Reifen.“

Goodyear Dunlop bietet Flottenbetreibern – neben dem bloßen Erwerb von heißrunderneuerten Karkassen – die folgenden Möglichkeiten für die Heißrunderneuerung an, wenn sich die Laufflächentiefe einem bestimmten Niveau nähert und wenn die Karkasse unbeschädigt ist.

•       Karkassentausch (Casing Exchange bzw. CEX): Goodyear Dunlop erwirbt die Karkasse des abgefahrenen Reifens und der Kunde kauft einen neuen Runderneuerungsreifen von Goodyear Dunlop.

•       Kundeneigene Karkasse (Customer Own Casing bzw. COC): Goodyear Dunlop führt die Heißrunderneuerung beim abgefahrenen Reifen durch und gibt diesen wieder als ein neues TreadMax-Produkt an den Kunden zurück. Der Kunde zahlt nur für das Runderneuerungsverfahren. Diese Option wird von Flottenbetreibern bevorzugt, da sie auf diese Weise die gesamte Reifenbiografie nachvollziehen können.

•       Karkassenkauf (Purchase bzw. PU): Die Karkasse des abgefahrenen Reifens wird zur Runderneuerung an Goodyear Dunlop verkauft und kann dann als runderneuerter Reifen von einem anderen Fahrzeugbetreiber genutzt werden. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *