„Dekra-Reifenpapst“ Franz Nowakowski verstorben

Montag, 1. Juni 2015 | 1 Kommentar
 
Mit dem Tod von Franz Nowakowski hat die Branche einen allseits anerkannten und geschätzten Experten rund um das Thema Reifen und Räder verloren
Mit dem Tod von Franz Nowakowski hat die Branche einen allseits anerkannten und geschätzten Experten rund um das Thema Reifen und Räder verloren

Franz Nowakowski ist tot – nach Informationen von Autohaus Online ist der erst vor gut zweieinhalb Jahren in den Ruhestand gewechselte „Reifenpapst“ der Dekra Ende Mai den Folgen einer langjährigen schweren Krankheit erlegen. Mit ihm hat die Branche einen allseits anerkannten und geschätzten Experten rund um das Thema Reifen und Räder verloren.

Nowakowski studierte Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule München und arbeitete danach zunächst als Versuchs- und Entwicklungsingenieur in der Reifenindustrie, bevor er 1978 als Kfz-Sachverständiger und Prüfingenieur bei Dekra in München eintrat und 1982 die Leitung der Niederlassung übernahm. Seit 2004 und bis zur Übergabe seiner Aufgaben und des Dekra-Reifenlabors an Nachfolger Christian Koch konzentrierte er sich als Sonderbeauftragter insbesondere auf die Begutachtung von Reifen. Dabei zählte die Untersuchung und Analyse von Reifenschäden, Zahnriemen und Gummibauteilen zu seinen Spezialgebieten.

Zudem war er unter anderem als Vertragssachverständiger des ADAC Südbayern und im Prüfungsausschuss für Reifensachverständige der Stahlgruber-Stiftung aktiv. An der Hochschule München und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg war Nowakowski Lehrbeauftragter für das Thema Reifentechnik, und außerdem arbeitete er im Vorstand der Münchner Motorpresse sowie im Motor Presse Club e.V. (MPC) und im Verband der Motorjournalisten (VdM) mit. Mit seinem technischen Sachverstand genauso wie mit seiner ruhigen und besonnen Art hat er sich die Anerkennung der gesamten Branche verdient, die ihm ein ehrendes Andenken bewahren wird. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

  1. Alexandra Schiefer sagt:

    Franz Nowakowski, war der beste Chef den ich jemals hatte! Er war so menschlich, so offen und wenn es einem selber nicht gut ging, dann war er da. Als mein Exmann mich verlassen hatte und ich mit meinem 5 jährigen Sohn aufeinmal alleine da stand, hat er mich begleitet und mich auch arbeitstechnisch entlastet, mir immer Mut zugesprochen und mich gestützt! Ich bin eine Mitarbeiterin bei DEKRA seit 1991 und er hat mich eingestellt und ich verdanke ihm sehr sehr viel, vorallem von seiner menschlichen Seite und für sein Entgegenkommen. Viele Kollegen sagen, er war noch CHEF – ein richtiger CHEF! Lieber Hr. Nowakowski – 1000 Dank und noch viel mehr, in Ewigkeit, Ihre Alexandra Schiefer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *