„Grüne Reifen“ dank des Silica-Silan-Systems von Evonik

Montag, 18. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Spritsparen mit Leichtlaufreifen
Spritsparen mit Leichtlaufreifen

„Mit unserem Silica-Silan-System haben wir den Schlüssel in der Hand, Reifen beim Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn und beim Spritverbrauch in die grüne Kategorie zu befördern“, sagt Dr. Hans-Detlef Luginsland, Leiter der Produktlinie Rubber Silica von Evonik Industries. Das Verstärkungssystem aus Silica und Organosilan bestimmt maßgeblich die Leistungsfähigkeit der Reifenlauffläche. „Ohne diese Komponenten lässt sich der Rollwiderstand nicht verringern.“

Auf den kommt es aber letztlich an: Je niedriger der Rollwiderstand, desto geringer der Spritbedarf und damit auch die Kohlendioxidemissionen und der Ausstoß anderer klimaschädlicher Gase, die bei der Kraftstoffverbrennung entstehen. Gleichzeitig gilt es, die Gummimischung so einzustellen, dass der Abrieb möglichst gering ist und die Haftung auf trockener und nasser Fahrbahn trotzdem nicht leidet.

Zahlreiche Produkte von Evonik leisten in ihren Anwendungen – im Vergleich zu konventionellen Alternativen – einen nachhaltigen Beitrag zur Einsparung von Treibhausgasemissionen. So errechnete der Konzern in seinem „Carbon Foot Print Bericht“ für das Jahr 2013 eine signifikante Spritersparnis von bis zu 7,5 Prozent, erzielt allein durch die Verwendung von Leichtlaufreifen mit dem Silica-Silan-System. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *