Truck-Racing-Europameisterschaft beginnt – Goodyear weiterhin Ausrüster

Freitag, 24. April 2015 | 0 Kommentare
 
Goodyear unterstützt dieses Jahr zum elften Mal in Folge die Truck-Racing-Europameisterschaft der FIA als exklusiver Reifenausrüster
Goodyear unterstützt dieses Jahr zum elften Mal in Folge die Truck-Racing-Europameisterschaft der FIA als exklusiver Reifenausrüster

Goodyear unterstützt dieses Jahr zum elften Mal in Folge die Truck-Racing-Europameisterschaft der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) als exklusiver Reifenausrüster. Der Startschuss der Truck-Racing-Europameisterschaft fällt heute auf dem Valencia Circuit in Spanien, und vom 26. bis 28. Juni macht der Renntross auch am Nürburgring im Rahmen des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix halt; die Saison endet am 9. bis 11. Oktober in Le Mans „Die ‚European Truck Racing Championship’ ist für uns immer eine hervorragende Gelegenheit, unsere Innovationsstärke unter Beweis zu stellen“, erläutert Michael Locher, Marketingdirektor für Nutzfahrzeugreifen bei Goodyear in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Schließlich müssen die von uns eigens entwickelten Lkw-Rennreifen unter härtesten Rennstreckenbedingungen bestehen. Da sie eine ähnliche Karkassenkonstruktion besitzen wie unsere Serienprodukte, demonstrieren wir damit auch die besonders hohe Qualität all unserer Lkw-Reifen.“

Goodyear hat spezielle Lkw-Rennreifen in der Größe 315/70 R22.5 für die 5,4 Tonnen schweren Trucks, die bei der Truck-Racing-Europameisterschaft antreten, entwickelt und konstruiert. Die Renn-Lkws drehen ihre Runden bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h.

Die Truck Race Organisation (TRO), die die Serie im Auftrag der FIA organisiert, übernimmt die Zuteilung der Reifen und wird bei jeder Veranstaltung mit Spezialisten vor Ort sein, um die Reifen für alle Teams zu montieren und technische Unterstützung zu leisten. Alle Reifen, die für Lkw-Rennen zugelassen werden, müssen über ein ECE-Prüfzeichen verfügen. Sie gehören jedoch zu den wenigen Reifenarten, die von der Reifenkennzeichnungspflicht der EU ausgenommen sind. Dessen ungeachtet entspricht ihr Rollwiderstand der kraftstoffsparenden Bewertungsklasse B und ihre Nasshaftung der Klasse A, was selbst nur wenige Serien-Lkw-Reifen erreichen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *