Rollstuhl-Basketballer von Hannover United durch Continental gefördert

Continental unterstützt die Rollstuhl-Basketballer von Hannover United e.V. mit der Initiative ProSportHannover einmalig mit 10.000 Euro. Die gemischte Mannschaft aus Frauen und Männern mit und ohne Behinderungen hat Ende März mit einem Sieg gegen die Rahden 96 Baskets vor 450 Besuchern nicht nur die Meisterschaft der 2. Bundesliga Nord gewonnen, sondern damit auch den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga geschafft.

„Ich habe allergrößten Respekt vor den vielfältigen Anforderungen an die Rollstuhl-Basketballspielerinnen und -spieler. Neben einer guten Pass- und Wurftechnik sind Reaktionsvermögen, das Auge für den Mitspieler und Fitness genauso gefragt wie die absolute Kontrolle über den Rollstuhl“, so Continentals Reifenvorstand Nikolai Setzer. „Mit unserem ProSportHannover-Förderbeitrag wollen wir Hannover United helfen, die Rahmenbedingungen weiter zu professionalisieren und damit die sportlichen Weichen für eine dauerhafte Rückkehr in die höchste Spielklasse zu stellen.“

„Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei der Continental AG für die Förderung. Für uns wird es in den nächsten Wochen sehr wichtig sein, die Mannschaft zu verstärken, um den Klassenerhalt zu schaffen. Dafür brauchen wir unbedingt weitere Sponsoren und Förderer. Unser junges und erfolgshungriges Team hat es verdient“, erklärt der 1. Vorsitzende von Hannover United Joachim Rösler. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.