Hankook bezieht bei Fulda neues Lager- und Vertriebszentrum

Reifenhersteller Hankook bezieht demnächst ein neues Lager- und Vertriebszentrum nördlich von Fulda. Mit einer Gesamtlagerfläche von gut 30.000 m2 entsteht dort das größte Lager des Reifenherstellers in Europa, wie das Unternehmen dazu auf Anfrage der NEUE REIFENZEITUNG bestätigt. Es soll künftig als Vertriebszentrum für die Region DACH dienen. Entwickelt wird die Einrichtung dabei von Logistikinvestor Goodman im Auftrag der Zufall Logistics Group (Göttingen), für Hankook betrieben wird es unterdessen durch den Zufall-Logistikpartner, der Müller + Partner GmbH (Fulda), der auch derzeit für Hankook die Logistik im DACH-Markt betreibt. Der neue Standort soll über Lagerkapazitäten für knapp 700.000 Reifen verfügen und er soll außerdem „die nachhaltige Wachstumsstrategie von Hankook in diesen Märkten“ unterstreichen, betont das Unternehmen. Die Einweihung ist noch im Laufe dieses Sommers geplant, nachdem die Bauarbeiten in Hünfeld-Michelsrombach zwischen Fulda und Bad Hersfeld in der Mitte Deutschlands erst Ende November begonnen hatten.

Hankook bezieht demnächst einen neuen, modernen Lager- und Vertriebsstandort in Hünfeld nur eine Fahrtstunde entfernt vom Sitz des Unternehmens nahe Frankfurt. Das neue Lager profitiert von einer hervorragenden Verkehrsanbindung inmitten Deutschlands, die innerhalb des Landes Lieferungen am gleichen Tag und kürzere Lieferzeiten auch in Österreich und der Schweiz ermöglichen soll. Ein größerer Lagerbestand und damit eine bessere Produktverfügbarkeit für alle Kunden seien weitere Vorteile des neuen Standorts, so der Hersteller gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG. Nach der Fertigstellung werden in der Halle auf einer Fläche von 30.000 m2 rund 700.000 Reifen gelagert. Hankooks Lagerkapazität in Deutschland wird damit um mehr als 50 Prozent erhöht. Nach der Fertigstellung können an den 30 Anlieferrampen des neuen Standorts bis zu 60.000 Artikel pro Tag abgefertigt werden.

Das Lager, das Hankooks Produktpalette der Bereiche Pkw-, Leicht-Lkw-, SUV- und Motorsportreifen beherbergen wird, soll im Juni 2015 mit einer 75 Mann starken Belegschaft die Arbeit aufnehmen. Betrieben wird der neue Standort durch Hankooks Logistikpartner, der Müller + Partner GmbH aus Fulda. Zur Investitionshöhe machten die beteiligten Unternehmen keine Angaben, geschätzt wird sie allerdings auf rund 20 bis 25 Millionen Euro.

„Mit unserem neuen Logistikzentrum können wir unseren Kunden noch besseren Service anbieten. Durch die optimale Verkehrsinfrastruktur können wir bestellte Produkte innerhalb Deutschlands nicht nur am selben Tag, sondern natürlich auch zum jeweiligen Wunschtermin liefern“, erklärt Sung-Hwan Kim, Managing Director bei Hankook Reifen Deutschland. „Darüber hinaus profitieren wir von einer modernen, kosteneffizienten Logistikstruktur zur sicheren Abfertigung des für die nächsten Jahre erwarteten Anstiegs beim Produktvolumen.“

„Diese Investitionen sind ein Bekenntnis zu Deutschland und der DACH-Region als einem unserer strategischen Kernmärkte und spiegeln unser nachhaltiges und anhaltendes, erfolgreiches Wachstum, vor allem hier in Westeuropa, wider. Wir werden weiter auch in Infrastruktur und Logistik investieren, um unser Angebot als einer der führenden Lieferanten von Premium-Reifenprodukten und Premium-Serviceleistungen weiter auszubauen“, ergänzt Dietmar Olbrich, Vice President für Marketing und Vertrieb DACH bei Hankook Reifen Deutschland. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten