Weltrekord im Dungstreuen auf Alliance-Reifen eingefahren

,

Diesen Sommer ist auf einem Milchviehbetrieb nahe Chernigov in der Ukraine erstmalig ein Weltrekord im Dungstreuen aufgestellt worden, der gleich in das Guinnessbuch der Rekorde eingetragen wurde. Durchgeführt wurde die Rekordfahrt, bei der innerhalb von 24 Stunden auf gut 220 Hektar über 4.200 Tonnen Dung ausgebracht werden konnten, im Rahmen einer gemeinsamen Aktion von Brochard Constructeur – einem französischen Hersteller von Großflächenstreuern – und dem Traktorenhersteller New Holland. Unterstützt wurde das Ganze von der Alliance Tire Group (ATG), die das Gespann mit Spezialreifen ausstattete. „Wir von der Alliance Tire Group haben uns gerne an der Aktion beteiligt. Es ist ein gutes Beispiel, um zu zeigen, dass hohe Leistungen in landwirtschaftlichen Verfahren nur mit passender Reifentechnologie realisiert werden können“, sagt Angelo Noronha, Chief Marketing & Sales bei ATG Europe.

„Wir konnten zeigen, dass unsere Produkte diese hohen Leistungen ermöglichen – gleichzeitig allerdings aber auch für ein Maximum an Bodenschutz und Fahrkomfort sorgen. Wir gratulieren dem Team zu diesem Erfolg“, ergänzt er. An dem Brochard-Streuer waren demnach Alliance-Radialreifen des Typs „Heavy Duty Flotation“ montiert, die Herstelleraussagen zufolge insbesondere für den geländegängigen Einsatz unter Schwerlast an Anhängern und Dumpern entwickelt wurden. Ihre Auslegung soll hohe Traktion bei gleichzeitiger Erhaltung der Lenkbarkeit bei der Vor- und Rückwärtsfahrt gewährleisten sowie außerdem eine hohe Maschinenstabilität und besten Fahrkomfort. Darüber hinaus zeichneten sich die Reifen durch gute Selbstreinigungseigenschaften aus, heißt es weiter. cm

 

An dem Brochard-Streuer waren bei der Rekordfahrt Alliance-Radialreifen des Typs „Heavy Duty Flotation“ montiert

An dem Brochard-Streuer waren bei der Rekordfahrt Alliance-Radialreifen des Typs „Heavy Duty Flotation“ montiert

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.