200 neue Continental-Arbeitsplätze in Lindau

Mittwoch, 22. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Karlheinz Haupt, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs Fahrerassistenzsysteme, kam zum ersten Spatenstenstich nach Lindau
Karlheinz Haupt, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs Fahrerassistenzsysteme, kam zum ersten Spatenstenstich nach Lindau

Mit einem neuen Bürogebäude erweitert Continental seinen Standort für Fahrerassistenzsysteme in Lindau. Bis September 2015 entsteht ein neuer Gebäudekomplex, der Platz für rund 350 Mitarbeiter bietet. Mit dem Neubau ist aber vor allem die Schaffung von 200 neuen Arbeitsplätzen und somit ein Anstieg auf zukünftig fast 850 Arbeitsplätze verbunden.

„Die Entscheidung für Lindau ist eine wichtige strategische Entscheidung. Wir stärken dadurch unsere Entwicklungskapazitäten in Deutschland, bauen gleichzeitig das weltweite Netzwerk aus und stärken so unsere Position als einer der weltweit führenden Anbieter von Fahrerassistenzsystemen“, erklärt Karlheinz Haupt, Leiter des Geschäftsbereichs Fahrerassistenzsysteme bei Conti. Rund 2.700 Mitarbeiter arbeiten weltweit im Geschäftsbereich Fahrerassistenzsysteme, neben den deutschen Standorten unter anderem in den USA, Japan, Indien und Rumänien. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *