Michelin und Amyris erhalten neuen Partner bei Isoprenprojekt

Die Kooperationspartner Michelin und Amyris Inc. (Emeryville/Kalifornien) erhalten jetzt Verstärkung bei dem seit 2011 laufenden Projekt, Isopren auf Basis nachwachsender Rohstoffe herzustellen. Einer Mitteilung des französischen Reifenherstellers zufolge werde sich nun auch Braskem S.A. – größtes Petrochemieunternehmen Brasiliens – in das Projekt einbringen. Braskem werde insbesondere daran mitarbeiten, Isopren auf Basis von Zuckerrohr bzw. Cellulose herzustellen. Im Rahmen des nun erweiterten Projektes werden neben Amyris – das Michelin beliefert – auch Braskem Vermarktungsrechte eingeräumt. Michelin selber halte gewisse Vorzugsrechte dabei, allerdings ohne Exklusivität. Details über Rechte und Pflichten, insbesondere was die finanzielle Seite betrifft, gaben die Projektpartner nicht bekannt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.