TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Löcher statt Nocken – neues F.X.-Rauscher-Regalprofil „P50“

,

Im Rahmen der Automechanika in Frankfurt will die auf modulare Lagertechnik spezialisierte F.X. Rauscher KG erstmals ihr neues nockenloses Regalprofil „P50“ präsentieren, dank dem sich höhere Traglasten bei gleichzeitig größeren Spannweiten realisieren lassen sollen. Damit, dass anstelle von Nocken ausgestanzte Löcher in einem 25-Millimeter-Raster verwendet werden, verbindet das im schwäbischen Thannhausen beheimatete Unternehmen nämlich eine extrem hohe Stabilität, die bis zu zwölf Meter hohe Lagersysteme ermögliche. „Im Unterschied zum Regalprofil ‚P30’ mit ausgeprägten Nocken hängen beim 50 Millimeter breiten ‚P50’ die Fachböden und Traversen mittels Trägern in ausgestanzten Löchern. Das nockenlose Profil verfeinert das aktuelle Raster von 50 Millimeter auf 25 Millimeter für Fachböden und 33 Millimeter für Traversen. Ohne hervorstehende Nocken vergrößert ‚P50’ die Fachlichte um zehn Millimeter, und zudem bleiben Lagergüter unbeschädigt“, verspricht der Anbieter. Durch stärkere Profile erweitere sich die Feldlänge auf bis zu 2.700 Millimeter, wobei das System bei eingehängten Traversen – etwa für die Lagerung schwerer Reifen – ohne Diagonalversteifung auskomme. Dabei soll das Regalsystem „P50“ genauso wie das mit der Bezeichnung „P30“ gesteckt sein, sodass sich Veränderungen oder modulare Erweiterungen Unternehmensangaben zufolge ohne Werkzeug bewerkstelligen lassen. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.