Sport, Samba und Sand: Continental im WM-Fieber

,

Was kann man tun, wenn man Sponsor der Fußball-Weltmeisterschaft ist und nicht alle seine Kunden nach Brasilien fliegen kann? Man bringt Brasilien eben zu seinen Kunden nach Deutschland. – Für insgesamt vier Wochen zelebriert der Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental derzeit ein Fest aus Fußball und Informationen rund um seine Produkte und Einrichtungen. Unter dem Motto ContiCabana hat das Unternehmen auf dem Contidrom-Testgelände nördlich von Hannover eine Strandlandschaft angelegt, die dem Strand von Rio de Janeiro nachempfunden ist: der weltberühmten Copacabana. Sie bietet den Hintergrund für das eine oder andere Fußballfest inklusive Public Viewing während der laufenden Weltmeisterschaft und für die Beziehungspflege zwischen dem Hersteller und seinen Kunden. Dass die Continental dabei das Rahmenprogramm der ContiCabana komplett auf Brasilien und Fußball-WM auslegt, versteht sich.

Aber die Zusammenkünfte auf dem Contidrom dienen weit mehr als nur der ‚Bespaßung’ von Kunden. Im Mittelpunkt der ContiCabana stehen auch die Informationen rund um aktuelle Produkte und die Einrichtungen am Standort in Jeversen. So stellte der Hersteller auch den neuen Conti.eContact vor, einen auf Hybridfahrzeuge hin optimierten Reifen mit AA-Reifenlabelwerten. Darüber hinaus hatten die ContiCabana-Strandgänger auch Gelegenheit, die 2012 eingeweihte vollautomatische Bremstestanlage „Automated Indoor Braking Analyzer“ (AIBA) zu besichtigen und natürlich die verschiedenen Stationen auf dem Continental-Testgelände selber zu durchlaufen und sich einen persönlichen Eindruck vom Leistungsspektrum der Continental-Reifen zu machen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.