Fort-Dunlop-Fabrik in Birmingham endgültig geschlossen

Über 100 Jahre hat Dunlop im englischen Birmingham Reifen gefertigt. Zum vergangenen Wochenende nun hat der Hersteller sein Motorsportreifenwerk geschlossen; die verbliebenen 241 Mitarbeiter waren zum letzten Mal auf der Arbeit erschienen. Während sich lokale Politiker lautstark über das Ende von Dunlop Motorsport in Birmingham echauffieren und in Zukunft nur noch mit „guten Arbeitgebern“ zusammenarbeiten werden, bereitet man sich im Goodyear-Dunlop-Konzern auf die Verlagerung der Rennreifenproduktion ins deutsche Hanau vor. Durch den Umzug habe man (in Großbritannien) keine neue Fabrik errichten müssen, so ein Konzernsprecher, während in Deutschland und Frankreich Kapazitäten verfügbar gewesen seien. Der Fort-Dunlop-Standort in Birmingham wird nun bis Ende August abgewickelt. Vor einem Jahr hatte der Inhaber der traditionsreichen Produktionsstätte den Pachtvertrag zum Mai 2014 gekündigt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.