RDKS-geprüft: BBS-Räder

Dienstag, 29. April 2014 | 0 Kommentare
 
Ausschnitt aus der BBS-Zuordnungsliste
Ausschnitt aus der BBS-Zuordnungsliste

Radhersteller BBS hat sein Rädersortiment umfangreichen technischen Tests mit den gängigsten Original (OE)- und Zubehörsensoren unterzogen. Damit Händler den Kunden, die sich für ein BBS-Produkt interessieren und ein mit RDKS ausgestattetes Fahrzeug fahren, die Frage nach der Kompatibilität kompetent beantworten können, wurden alle verfügbaren Größen des jeweiligen Designs geprüft. Ergebnis: Die meisten marktüblichen Sensoren sind mit den BBS-Rädern des aktuellen Frühjahrsprogramms kompatibel. Das gilt ebenfalls für die meisten Original OE-Sensoren.

Alle aufgeführten Sensoren sind sowohl zeichnerisch (CAD) als auch effektiv in die Räder eingebaut worden. Interessierte können die genauen Ursachen der „roten“ Markierungen telefonisch unter 07836/52-0 oder per E-Mail an vertrieb@bbs.com erfragen. „Zukünftig werden alle BBS-Räder so konzipiert, dass es nur noch „grüne“ Freigaben geben wird“, fügt Michael Widua, RDKS-Spezialist im BBS-Entwicklungsteam, hinzu. Eine aktuelle Zuordnungsliste mit den geprüften Kombinationen steht auf der Internetseite www.bbs.com im Bereich Service zum kostenlosen Download bereit. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *