Innovationen von Mitas

Donnerstag, 24. April 2014 | 0 Kommentare
 
Pneutrac-Präsentation: Auf diesem Lindner Unitrac 82 S ersetzt die Mitas-Innovation Continental-Reifen vom Typ Traction Farmer in 15.0/55-17
Pneutrac-Präsentation: Auf diesem Lindner Unitrac 82 S ersetzt die Mitas-Innovation Continental-Reifen vom Typ Traction Farmer in 15.0/55-17

Mitas ist bestrebt, neueste Innovationen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Die Firma ist zu einem anerkannten Entwicklungspartner führender Fahrzeughersteller wie John Deere, AGCO/Fendt oder Case New Holland geworden.

Bodenschonung mit dem Erntemaschinenreifen CHO SVT

Der CHO (Cyclic Harvest Operation) ist eine Reaktion auf die besonderen Anforderungen, die durch eine neue Generation von Hochleistungsmähdreschern gestellt werden. Es musste ein Reifen entwickelt werden, der den Konflikt zwischen der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen im Straßenverkehr (z. B. bezüglich der Außenbreite) und einem steigenden Anspruch an Bodenschonung löst. „Die stark angestiegenen Achslasten durch die Ausstattung mit breiteren Schneidwerken und größeren Getreidetanks stellen eine große Herausforderung dar“, sagt Hans-Ulrich Klose, Leiter Automotive Engineering bei Mitas. Verglichen mit Standardreifen erlaubt der CHO viel höhere Traglasten bei niedrigerem Luftdruck. Zudem ermöglicht der CHO verbesserten Komfort bei Straßenfahrten. Insbesondere der 800/70 R32 CHO bietet den Vorteil, dass der Luftdruck im Vergleich zum Standardreifen bei gleicher Tragfähigkeit um 31 Prozent reduziert werden kann. Der geringere Luftdruck führt zu einer um 24 Prozent vergrößerten Bodenaufstandsfläche. Zusätzlich zu verringerter Bodenverdichtung, weniger Schlupf und vermindertem Kraftstoffverbrauch sorgt die vergrößerte Bodenaufstandsfläche für bessere Mobilität auf schwierigen und nassen Böden. Anders als bei einem noch breiteren Standardreifen wird bei einem 800/70 R32 CHO, der auf einem Claas-Mähdrescher montiert ist, die gesetzlich festgelegte maximale Gesamtbreite des Fahrzeuges von 3,50 Metern nicht überschritten.

Agriterra 03: Flotation-Reifen der dritten Generation

Der Agriterra 03 ist für den Einsatz an schwerstem landwirtschaftlichem Gerät wie Gülle-Tankwagen bestimmt. Mit einem Durchmesser von 1,6 Metern und einem Gewicht von 220 kg ist der 650/65 R30.5 Mitas’ größter Flotationreifen. Der Agriterra 03 hat eine radiale Stahlgürtelkonstruktion und ist für Geschwindigkeiten bis 65 km/h zugelassen. Er trägt eine Maximallast von 7.100 kg bei 4,00 bar und besitzt ein geändertes Laufflächendesign im Vergleich zum Agriterra 02, mit größeren Profilzwischenräumen für verbesserte Selbstreinigungseigenschaften des Reifens. Auch die Profiltiefe ist größer als beim Agriterra 02. „Beim Agriterra-Projekt entwickelt Mitas Niederdruckreifen mit den technischen Eigenschaften von Premiumreifen”, sagt Pavel Kott, Produktmanager Landwirtschaftsreifen bei Mitas.

VF HC 1000: Geringere Bodenverdichtung durch weniger Reifendruck

Mitas hat den VF HC 1000 entwickelt, um den gestiegenen Anforderungen an Tragfähigkeit und Geschwindigkeit bei landwirtschaftlichen Maschinen gerecht zu werden. Die Geschwindigkeitskategorie „D“ des VF-Reifens (Very High Flexion) erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 65 km/h und eine maximale Tragfähigkeit von 6.500 kg, was die eines Standardreifens um 62,5 Prozent übersteigt. Dennoch können die gleichen Felgen wie bei einem Standardreifen verwendet werden. Die vergrößerte Bodenaufstandsfläche des VF-Reifens führt zu geringerer Bodenverdichtung. Der VF von Mitas wird im Werk in Charles City (Iowa/USA) hergestellt und im Laufe des Jahres 2014 weltweit verfügbar sein. Der Reifen wurde für die Anwendung an selbstfahrenden Spritzen konzipiert.

SFT: Für starke Maschinen

Der SFT (Super Flexion Tyre) wurde für PS-starke Traktoren mit über 180 PS konzipiert. Sein Hauptvorteil liegt in der Anwendbarkeit variabler Fülldrücke und damit optimaler Anpassung an die jeweiligen Einsatzbedingungen. Flexible, hochbelastbare Seitenwände ermöglichen hohe Tragfähigkeiten bei niedrigen Reifendrücken: Voraussetzung für Bodenschonung und hohe Erträge. Die maximale Transportgeschwindigkeit ist 65 km/h. Der 900/60 R42 SFT ist der bisher größte Landwirtschaftsreifen der Marke Mitas. Er wiegt 426 kg, und der Außendurchmesser beträgt 2,16 Meter.

SVT: Maximale Leistung

Alle Reifen der Reihe Super Volume Tyre (SVT) für Traktoren haben die Geschwindigkeitskennung „D“ mit einer Referenzgeschwindigkeit von 65 km/h. Mit geringerer Tragfähigkeit erlaubt der Reifen auch Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h. Der SVT hat eine bis zu zwölf Prozent höhere Tragfähigkeit bei gleichem Reifendruck als ein vergleichbarer Reifen des Wettbewerbs ohne Einschränkungen der Maximalgeschwindigkeit. Der SVT kommt bei Straßenfahrten mit 0,4 bar weniger Fülldruck als ein vergleichbarer Wettbewerbsreifen aus ohne Auswirkungen auf die Tragfähigkeit; die Folge ist bessere Bodenschonung. Es ist aber nicht nur der Boden, dem die Eigenschaften des SVT zugutekommen, auch die Fahrer der mit SVT ausgestatteten Maschinen profitieren von dem hohen Gummianteil in der Laufflächenmitte, der für ruhigen Lauf und geringe Geräuschentwicklung bei Straßenfahrten sorgt. Die schwingungsdämmende Seitenwand gewährleistet Fahrkomfort und Sicherheit. Der 800/70 R38 SVT ist ein Großreifen mit einem Außendurchmesser von 2,052 Metern und einem Gewicht von 378 kg. Mitas hat den Implementreifen 620/70 R30 IMP SVT für die neue Generation von Mähdreschern in Kooperation mit bekannten Herstellern von Landwirtschaftsmaschinen entwickelt.

HC 70: Schonend auf dem Feld, kraftvoll auf der Straße

HC 70 ist eine neue Serie von Landwirtschaftsreifen mit dem Anspruch auch in diesem Subsegment Hochleistungsreifen für Traktoren mit bis zu 180 PS auf den Markt zu bringen. Die HC 70-Serie bietet erhöhte Tragfähigkeit, verbesserte Bodenschonung und Fahrkomfort. Der HC 70 ist anpassungsfähig und kann bei verschiedenen Einsatzbedingungen gefahren werden. Für den Feldeinsatz kann der Luftdruck gegenüber Marktstandard in der 70er Serie um bis zu 0,3 bar reduziert werden, ohnedass die Tragfähigkeit eingeschränkt wird. Durch die Verringerung des Luftdrucks wird auch die Spurtiefe reduziert – und eine ein Zentimeter flachere Spur kann bereits eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um durchschnittlich zehn Prozent bewirken. Bei Straßenfahrten hat der HC 70 14Prozent mehr Tragfähigkeit als ein herkömmlicher Reifen der 70er Serie bei gleichem Luftdruck, und er erlaubt eine Maximalgeschwindigkeit von 65 km/h.

Silent Speed Tire: Reduziert das Kabineninnengeräusch

Der SilentSpeedTyre (SST) zeichnet sich durch eine bemerkenswert geringere Geräuschentwicklung aus. Durch seine Bauweise und technische Neuerungen verbessert der SST die akustischen Merkmale bei Traktoren. Die Geräuschentwicklung in der Traktorkabine wird bei Geschwindigkeiten zwischen 42 bis 55 km/h um 3 bis 6 dB(A) im Vergleich zu Standardreifen reduziert und entspricht damit dem Niveau eines Mittelklassewagen bei 130 km/h. Diese Reduzierung ist gleichbedeutend mit einer Verringerung der wahrgenommenen Geräusche um die Hälfte.

Das PneuTrac-Konzept

Mitas PneuTrac ist ein Reifenkonzept, das auf der Agritechnica 2013 Weltpremiere hatte. PneuTrac soll die Vorzüge des traditionellen pneumatischen Reifens mit denen eines Gummibandlaufwerks verbinden. Das Produkt zeichnet sich durch bessere Traktion bei niedrigerem Schlupf aus und führt somit zu niedrigeren Betriebskosten verglichen mit Laufbändern und höheren Ernteerträgen im Vergleich zu Standardreifen. PneuTrac gewährt hohe Seitenstabilität bei niedrigen Luftdrücken und sorgt dadurch für Fahrkomfort und Sicherheit, ohnedass eine Anpassung des Fülldrucks erforderlich ist. Das Konzept wurde auf dem Mitas-Stand auf der Agritechnica 2013 auf einer 38“-Felge vorgestellt und von Mitas bereits auf einer 18“-Felge getestet. Mit folgenden Ergebnissen: Die Bodenaufstandsfläche des PneuTrac ist 53 Prozent größer als die eines Standardreifens und er verfügt über bessere Zugkraftübertragung. Das führt zu verbesserter Bodenschonung durch bessere Verteilung des Bodendrucks, also für geringere Bodenverdichtung. Die Seitenstabilität des übersteigt das Niveau eines Standardreifens um 167 Prozent. Mitas entwickelt PneuTrac zusammen mit dem Partner Galileo Wheel Ltd. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *