Pirelli testet erstmals auf 2014er F1-Autos – Auch 2015er Reifen im Test

Mitte dieser Woche konnten erstmals Tests innerhalb der laufenden Formel-1-Saison durchgeführt werden. Bei den Tests in Bahrain, wo am Wochenende noch das Rennen stattfand, ergaben sich hauptsächlich neue Erkenntnisse für den Reifenhersteller Pirelli, der die Formel-1-Teams exklusiv beliefert; für die Teams selber hätten die Tests „nur sehr wenige neue Erkenntnisse hervorgebracht“, heißt es dazu etwa bei Motorsport-Total.com. Bei den Tests waren drei Teams – darunter auch Fahrer Lewis Hamilton – jeweils einen Tag bereits mit den Pirelli-Reifen für die kommende Saison unterwegs. Insgesamt wurden laut Pirelli acht neue Konstruktionen und sechs neue Mischungen getestet. In Summe hatte der italienische Reifenlieferant für den zweitägigen Reifentest 250 Experimentalreifen nach Bahrain gebracht, so das Medium weiter. Hinzu kommt, dass die beiden Testtage in Bahrain die ersten für Pirelli waren, an denen man die Chance hatte, neue Reifenmischungen und -konstruktionen auf den aktuellen 2014er-Autos zu testen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.