Winterreifenzahlen vom Winterreifenspezialisten Nokian

Mittwoch, 19. März 2014 | 0 Kommentare
 

Vor genau 110 Jahren hat die damalige „Suomen Gummitehdas“, aus der der heutige Reifenhersteller Nokian Tyres hervorgegangen ist, in der finnischen Stadt Nokia eine Fabrik eröffnet. Heute ist das Selbstverständnis des Unternehmens das eines Winterreifenspezialisten, schließlich entfielen im vergangenen Jahr 79 Prozent aller Pkw-Reifenumsätze auf dieses Segment. Jetzt haben die Finnen, die über eine aktuelle Produktionskapazität von 18,5 Millionen Pkw-Reifen verfügen, Zahlen zu den Märkten veröffentlicht, in denen Nokian-Winterreifen vermarktet werden.

Der größte Winterreifenmarkt ist Europa (ohne die nordischen Länder): Von den verkauften 230 Millionen Pkw-Reifen entfielen 2013 etwa 69 Millionen auf das Winterreifensegment. Nach eigenen Zahlen hat Nokian hier einen Marktanteil bei Pkw-Reifen in der Größenordnung von vier, im Segment Winterreifen von neun Prozent. Zentraleuropa steht für 22 Prozent der Nokian-Umsätze im vergangenen Jahr.

„Heimatmarkt“ der Finnen sind die drei nordischen Länder Finnland, Schweden und Norwegen, auf die zusammen 36 Prozent der Nokian-Umsätze entfallen. Von den in den drei Ländern abgesetzten zehn Millionen Pkw-Reifen, um die sich etwa 80 verschiedene Marken bemühen, entfallen sechs Millionen auf das Wintersegment. Nokian gilt in den Ländern mit den Kreuzflaggen als Markt- und Preisführer.

Von deutlich wachsender Bedeutung ist für Nokian Tyres der russische Markt, in dem allein 15 Millionen Pkw-Reifen auf aktuell 13 Produktionslinien in der Nähe von St. Petersburg pro Jahr hergestellt werden können. Zwei Drittel des russischen Pkw-Reifenersatzgeschäftes entfallen auf Winterreifen. Der Markt wird aufgeteilt in ein A-Segment für Premiumprodukte mit den höchsten Preisen, in ein mittelpreisiges B-Segment und in ein C-Segment der Budgetreifen. Während nach Nokian-Zahlen sowohl A- auch B-Segment – in denen ist Nokian vertreten – um jährlich sechs bis acht Prozent wachsen, liegt die Steigerungsrate des C-Segmentes bei zwei bis drei Prozent. 34 Prozent aller Nokian-Umsätze entfielen im vergangenen Jahr auf Russland.

Der vierte maßgebliche Pkw-Reifenmarkt ist für Nokian Tyres die traditionell stark an Ganzjahresreifen orientierte Region Nordamerika. Die Finnen konzentrieren sich sehr weitgehend auf den kanadisch-amerikanischen „Schneegürtel“, in dem die meisten der 13 Millionen in Nordamerika verkauften Winterreifen ihre Kunden finden. detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *