Nokian Tyres etabliert NAD-Partnernetzwerk weiter in Deutschland

Freitag, 28. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
Aktuell kann der finnische Reifenhersteller in Deutschland schon 121 Nokian-autorisierte Reifenfachbetriebe vorweisen – weiteres Wachstum wird angestrebt
Aktuell kann der finnische Reifenhersteller in Deutschland schon 121 Nokian-autorisierte Reifenfachbetriebe vorweisen – weiteres Wachstum wird angestrebt
Jeder Reifenhersteller versucht Händler möglichst eng an sich zu binden. Von der höchsten Integrationsstufe – der Übernahme als Equity-Betrieb – bis hin zur lockeren Bindung durch Konditionen gibt es zahllose Abstufungen. Idealerweise setzt der Hersteller dabei gleichzeitig auf mehrere Modelle, um für jeden Anspruch aus der Händlerschaft das richtige Angebot zu haben. Quasi als Einstiegsstufe dazu baut Nokian Tyres seit gut einem Jahr weltweit sein Marketingkonzept „Nokian Authorised Dealer“ (NAD; zu Deutsch: Nokian-autorisierter Reifenfachbetrieb) auf und ist damit insbesondere in Deutschland bereits besonders erfolgreich. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert Klaus D. Deussing, was ein potenzieller NAD-Partner vom finnischen Reifenhersteller bzw. dessen deutscher Tochtergesellschaft mit Sitz in Nürnberg erwarten darf und welche Zielsetzungen der Konzern mit dem neuen Konzept verbindet. button_nrz-schriftzug_12px-jpg Dieser Beitrag ist in der Februar-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie als Abonnent auch hier als E-Paper lesen können.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *