TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Eduardo Minardi soll Bridgestone Europe weiter stärken

Der zum 1. Januar neu ernannte Executive Chairman von Bridgestone Europe (BSEU) Eduardo Minardi wird sich künftig vollkommen um die Strategic Business Unit (SBU) mit Sitz in Brüssel kümmern können, gibt er doch zum 1. März seine Funktionen in Nordamerika auf und zieht in die belgische Hauptstadt. Trotz seiner Ernennung zum Executive Chairman der hiesigen SBU diente Minardi dem Konzern weiterhin als Chief Operating Officer von Bridgestone Americas Inc. (BSAM) und als Chairman, CEO und President der Bridgestone Tire Operations (BATO) in Nordamerika.

Ab März wird Minardi in Nordamerika dann von Gordon Knapp abgelöst, so dass sich der gebürtige Argentinier künftig sozusagen „in Vollzeit“ um die Geschäftseinheit Europa kümmern kann. BSEU steht unter der Führung von CEO und President Franco Annunziato. Mit dieser Personalentscheidung wolle Bridgestone auch ein Zeichen in Richtung einer starken Unternehmensführung setzen sowie die globale Konzernkultur weiter kultivieren. Eduardo Minardi steht seit über 25 Jahren in den Diensten des Bridgestone-Konzerns. Minardi bleibe unterdessen Mitglied im Board of Directors der Bridgestone Americas Inc. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.