Beitrag Fullsize Banner NRZ

Neues Reifenwerk in Pakistan in Planung – Conti mit im Boot

Die General Tyre and Rubber Company of Pakistan Limited (Gentipak) ist vor genau 50 Jahren vom damaligen US-Reifenhersteller General Tire gegründet worden. Die Amerikaner gehören längst zum Continental-Konzern. Gentipak – größter Reifenhersteller in Pakistan – fertigt nicht nur Reifen der Pkw-Marke „Euro“, sondern hat nach eigenen Angaben das Recht, auch Reifen der Marke General zu fertigen.

General Tyre and Rubber of Pakistan ist über ein Technologieabkommen mit dem deutschen Konzern verbunden. Die Continental Global Holding Netherlands B.V. hält darüber hinaus (Stand 2012) knapp zehn Prozent der Gesellschafteranteile und hat mit Dr. Willi Flamm einen Vertreter im Aufsichtsrat der General Tyre and Rubber Company. Jetzt haben die Pakistani nach verschiedenen lokalen Medienberichten angekündigt, im Norden Pakistans zusätzlich zum Stammwerk in der größten Stadt des Landes Karatschi ein zweites Reifenwerk errichten zu wollen.

General Tyre and Rubber Company of Pakistan verfügt nach eigenen Angaben aktuell über eine Jahresproduktionskapazität von zwei Millionen Reifen diagonaler und radialer Bauart in den Produktgruppen Pkw, LLkw, Lkw, Landwirtschaft sowie Zwei- und Dreiradreifen. Etwa die Hälfte des Outputs geht an die Bänder der in Pakistan fertigenden bzw. montierenden Fahrzeughersteller. Gentipak hatte erst kürzlich umgerechnet etwa 3,4 Millionen Euro in die Fertigung von Motorradreifen und die Ertüchtigung der Fabrik investiert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.