Nachrüst-RDKS von Cub ins Käppler-Programm aufgenommen

,

Zusätzlich zu den von ihm unter dem Namen „Unisensor“ Opens external link in new windowvertriebenen programmierbaren Sensoren für Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) samt Diagnosegerät „Sensor AID“ hat das slowakische Unternehmen namens Cub Distribution Käppler Disky a Pneu nun auch ein Nachrüst-RDKS in sein Lieferprogramm aufgenommen. Es ist gedacht für Fahrzeuge, die nicht ab Werk mit einer Druckkontrolle ausgestattet sind, und besteht aus vier bzw. fünf Sensoren und einem Empfänger mit Display. Das kabellose „Retrofit“-Kit soll bei Druckverlust mit einem Ton- und Lichtsignal warnen, Fahrer abgesehen vom Reifendruck aber auch über die Temperatur im Reifeninnern informieren. „Die Sensoren können an jedem beliebigen Rad mit einer genormten Ventilbohrung montiert werden“, verspricht der Anbieter. Dank Metallventil bzw. einer Auslegung für Reifendrücke von bis zu neun bar sei das System auch für Transporter geeignet, heißt es. Die Sensoren basieren demnach auf einem patentierten verstellbaren Einschraubventil, wobei der Winkel in einem Bereich von zwölf bis 40 Grad an die Felge angepasst werden können soll. Gefertigt werden sie von dem taiwanesischen Unternehmen Cub Elecparts Inc., das den Slowaken zufolge ein erfahrener Produzent von Elektronikbauteilen im Pkw-Bereich ist und die Automobilindustrie seit mehr als 20 Jahren mit verschiedenen Sensoren wie unter anderem eben auch für RDKS beliefert. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.