„Potenza S007” Erstausrüstung beim Ferrari F12 Berlinetta

Dienstag, 3. September 2013 | 0 Kommentare
 
Für Ferraris neuen F12 Berlinetta liefert Bridgestone schon seit Mai den „Potenza S007” in der Größe 255/35 ZR20als Erstausrüstungsbereifung ans – sowohl in konventioneller als auch in Runflat-Ausführung
Für Ferraris neuen F12 Berlinetta liefert Bridgestone schon seit Mai den „Potenza S007” in der Größe 255/35 ZR20als Erstausrüstungsbereifung ans – sowohl in konventioneller als auch in Runflat-Ausführung

Für seinen ihren F12 Berlinetta hat sich die italienische Sportwagenmarke Ferrari für Bridgestones „Potenza S007” als Erstausrüstungsbereifung entschieden. Schon seit Mai liefert der Reifenhersteller dafür dieses Modell in der Größe 255/35 ZR20 ans Band – sowohl in konventioneller als auch in Runflat-Ausführung. Der „S007“ wurde demnach speziell für schnelle und sportliche Fahrzeuge entwickelt.

„Bridgestone ist sehr stolz, seine langjährige Zusammenarbeit mit Ferrari fortzusetzen und das leistungsstärkste Ferrari-Modell für die Straße mit Reifen auszurüsten“, sagt Edwin Van der Stad, Director Sales der Consumer Business Unit bei Bridgestone Europe. Der Zwölfzylinder kann demnach mit beeindruckenden und für Reifenentwickler herausfordernden Fahrleistungen aufwarten: Seine Höchstgeschwindigkeit wird mit 340 Kilometern pro Stunde angegeben und die Zeit, die er zum Beschleunigen von null auf 200 km/h benötigt, mit lediglich achteinhalb Sekunden. Kein Wunder also, dass Bridgestone bei der Entwicklung des „Potenza S007” eigenen Worten zufolge seine Motorsporterfahrung unter anderem aus 14 Jahren in der Formel 1 hat einfließen lassen.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *