Schlimmeres verhindert – Berufskraftfahrer wird „Held der Straße“

Dienstag, 15. Januar 2013 | 0 Kommentare
 
Berufskraftfahrer konnte durch sein geistesgegenwärtiges Verhalten Schlimmeres verhindern und wird zum “Held der Straße” Januar 2013 gekürt
Berufskraftfahrer konnte durch sein geistesgegenwärtiges Verhalten Schlimmeres verhindern und wird zum “Held der Straße” Januar 2013 gekürt

Am 7. September 2012 ist der Berufskraftfahrer Filippo Di Prima auf der A6 Richtung Mannheim unterwegs, als ein Pkw in Richtung seines Lkw abgedrängt wird. Der 52-jährige Frankfurter erkennt die gefährliche Situation sofort, weicht auf die Standspur aus und verhindert so Schlimmeres.

Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Filippo Di Prima nun zum “Held der Straße” des Monats Januar gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *