Schlimmeres verhindert – Berufskraftfahrer wird „Held der Straße“

Am 7. September 2012 ist der Berufskraftfahrer Filippo Di Prima auf der A6 Richtung Mannheim unterwegs, als ein Pkw in Richtung seines Lkw abgedrängt wird. Der 52-jährige Frankfurter erkennt die gefährliche Situation sofort, weicht auf die Standspur aus und verhindert so Schlimmeres. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Filippo Di Prima nun zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben.

Filippo Di Prima arbeitet seit 32 Jahren als Lkw-Fahrer. Als er am 7. September 2012 auf der A6 von Heilbronn nach Mannheim auf Tour ist, bemerkt er, wie eine junge Fahrerin von einem schnellfahrenden Auto auf dem linken Fahrstreifen aufgrund einer Spurenverengung auf seine Spur abgedrängt wird. Geistesgegenwärtig weicht er auf den Standstreifen aus. Trotz seiner schnellen Reaktion, streift der Pkw der jungen Frau seinen Lkw, gerät ins Schleudern und prallt in die Leitplanke. Der Frankfurter hält sofort an, sichert die Unfallstelle ab, informiert Polizei und Rettungsdienst und eilt der jungen Frau zu Hilfe. „Die Frau stand unter Schock und war total aufgelöst. Ich habe sie beruhigt und getröstet, bis der Notarzt an der Unfallstelle eintraf. Ich wünschte, ich hätte den Unfall komplett verhindern können“, so Filippo Di Prima.

Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde der Berufskraftfahrer nun zum „Held der Straße“ Januar gekürt. Neben der Auszeichnung erhält er vom Automobilpartner Hyundai, der in Deutschland zu den drei größten Importeuren zählt, vier Eintrittskarten für das Legoland sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Neben einem Pokal, der Filippo Di Prima als „Held der Straße“ auszeichnet, erhält er zudem eine kostenlosen Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.