Großer Bedarf an Lösungsansätzen zur Reifenkennzeichnung innerhalb der EU

Am 1. November 2012 trat die europäische Reifenkennzeichnungspflicht in Kraft. Hierdurch müssen Reifenhändler und Internetseiten, die Reifen zum Verkauf anbieten, Produktinformationen gut sichtbar an diesen aufbringen. Der Anbieter von Herstellerkennzeichnungsdaten DriveRight (Cardiff/Wales, Großbritannien) verweist auf weiterhin bestehendes Interesse an seiner Lösung EC1222.com für diese Kennzeichnung.

Sacha Hold, Geschäftsführer der DriveRight Deutschland GmbH: „Obwohl die Industrie gut vorbereitet gewesen zu sein scheint, erhalten wir immer noch viele Anfragen, hauptsächlich von Händlern, die eine Vielzahl verschiedener Marken zum Großteil über den Online-Kanal verkaufen. Wir sehen weiterhin, dass Interesse an unseren Produkten besteht, entweder als Ersatz für bestehende Label-Kennzeichnungen oder als Verbesserung für bereits bestehende Lösungen. EC1222.com Reifen- und Label-Herstellerdaten werden über eine API-Schnittstelle bereitgestellt, sodass diese leicht in den bestehenden Warenbestand innerhalb der Verkaufssysteme integriert und angepasst werden können, was uns ermöglicht, schnell auf die Geschäftsanforderungen unserer Kunden zu reagieren.“

Regierungsorganisationen in der gesamten EU haben Systeme zur Regulierung dieser neuen Gesetzgebung aufgestellt und signalisieren, dass sie bei der Überwachung dieser Gesetzgebung eine proaktive Rolle einnehmen wollen. Für Lieferanten und Händler, die eine kurzfristige Lösung suchen, sei EC1222.com hervorragend aufgestellt – so DriveRight –, um sie bei der Einbindung von Informationen zur Reifenkennzeichnung mit den Produktdaten und Etikettierungen sofort zu unterstützen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.