Weitere Finanzinvestoren wollen sich an Pirelli beteiligen

Medienberichten zufolge könnten demnächst zwei italienische Private-Equity-Funds Anteile an Gesellschaften erwerben, die die Pirelli & C. Spa kontrollieren. Der Pirelli-Konzern wird durch Chairman Marco Tronchetti Provera über eine komplizierte Konstruktion verschiedener institutioneller Investoren kontrolliert, zu denen die drei Holdinggesellschaften MTP Sapa, GPI und Camfin zählen; der frei gehandelte Aktienanteil liegt bei 48,6 Prozent. Wie es dazu heißt, sollen die beiden Funds (Investindustrial and Clessidra) rund 40 bis 60 Millionen Euro in die Familienholding MTP Sapa investieren, wodurch Tronchetti Provera wiederum seinen Anteil in Höhe von 55 Prozent an GPI – und darüber an Pirelli – halten könne, wo gerade eine Kapitalerhöhung stattfindet. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.