Held der Straße des Monats Oktober: 21-jähriger Kurierfahrer

Am 20. August 2012 bemerkt der Kurierdienstfahrer Josip Jokic aus Hamburg auf der A 24 einen schweren Verkehrsunfall. Ein 3er-BMW prallte bei hoher Geschwindigkeit in die Mittelleitplanke, der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Jokic hielt sofort an, befreite den Bewusstlosen aus seinem Fahrzeug und leistete umgehend Erste Hilfe. Für seinen mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Josip Jokic zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr über Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben.

Josip Jokic arbeitet für einen Möbeltransportdienst. In der Nacht des 20. Augusts ist er gerade auf dem Weg nach Schwerin, als er ein verunglücktes Fahrzeug auf der Autobahn 24 in Höhe des Parkplatzes Hahnenkoppel entdeckt. Der junge Hamburger erkennt den Ernst der Lage, bringt seinen Kleintransporter unverzüglich zum Stehen und eilt zu Hilfe. Der BMW-Fahrer ist bewusstlos und nicht ansprechbar, im Fahrzeuginneren sammelt sich Rauch. „Ich wusste nicht, ob die Rauchbildung von den Airbags kommt oder ob es brennt“, erklärt Jokic, „daher habe ich den Verletzten so schnell wie möglich aus seinem Wagen befreit.“

Indes halten weitere Autofahrer an und alarmieren die Rettungskräfte. Jokic räumt die Ladefläche seines Kleintransporters frei, um den bewusstlosen Fahrer sicher und geschützt bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu versorgen. „Ich war wirklich sehr aufgeregt und beunruhigt, bis der Rettungsdienst eintraf – schließlich erlebt man solche Unfälle nicht alle Tage. Aber für mich stand sofort fest, dass ich anhalten und helfen muss. Würde ich verletzt in meinem Wagen liegen, wäre ich schließlich auch sehr froh, wenn andere Menschen mir helfen würden“, erzählt Jokic.

Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde der Ersthelfer zum „Held der Straße Oktober“ gekürt. Neben der Auszeichnung erhält er vom Automobilpartner Hyundai, der in Deutschland zu den drei größten Importeuren zählt, vier Eintrittskarten für das Legoland sowie vom Aktionspartner Allianz ein „Sicherheitsset“. Dieses wird von der ortsansässigen Allianz Agentur Ernst Peters überreicht und besteht aus einem Apple iPhone inklusive Schutzhülle, einer hochwertigen Autohalterung und einer kostenlosen Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Helden wie Josip Jokic. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite held-derstrasse.de. Auf den aus allen Helden gewählten Held des Jahres 2012 wartet ein nagelneuer Kompaktwagen i30 des Automobilpartners Hyundai. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Dr. Peter Ramsauer durch die Allianz sowie durch die beiden Zeitschriften „Auto Test“ und „Trucker“. Da zahlreiche Helden ihre Taten nicht als besonders heldenhaft ansehen, bleiben sie oft unentdeckt. Deshalb sind auch alle angesprochen, die einen möglichen Held der Straße kennen und ihn vorschlagen möchten. Schriftliche Bewerbungen nimmt die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau oder per Telefon unter 0221/97666494 bzw. Fax unter 0221/976669324 entgegen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.